Hannibal

Abpumpen in Höchstgeschwindigkeit, für diese Aufgabe verfügt das THW über eine Schmutzwasserkreiselpumpe namens Hannibal. Ob beim vollgelaufenen S-Bahn-Tunnel in München oder großflächigen Überschwemmungen in Hochwassergebieten, sie kommt zum Einsatz, wenn die Leistung der Feuerwehr-Pumpen nicht mehr ausreicht. Das Fördervolumen der Maschine beträgt 5000 Liter pro Minute. Anschaulicher: zwei Sekunden benötigt sie, um eine Badewanne leer zu pumpen. Mithilfe der großen Schlauchdurchmesser kann sie auch Objekte im Schmutzwasser bis zur Größe eines Tennisballs problemlos absaugen. Um die zwei Tonnen schwere Hannibal überhaupt bewegen zu können, ist sie samt Dieselmotor auf einen Anhänger montiert.

8. August 2019, 13:362019-08-08 13:36:47 © SZ vom 08.08.2019/amm