Überfälle in den Isarauen:Bedroht, geschlagen und ausgeraubt

Ein 16-Jähriger verständigt die Polizei, weil er in einer Grünanlage von zwei Unbekannten überfallen wurde. Vor Ort berichtet ein weiterer 16-Jähriger, dass ihm dasselbe passiert ist.

Von Bernd Kastner

Zwei Jugendliche sind am Freitagabend in den Isarauen beraubt worden. Ein 16-Jähriger rief gegen 22 Uhr die Polizei, weil er kurz zuvor in einer Grünanlage in Thalkirchen von zwei Unbekannten bedroht und geschlagen worden sei. Dabei seien ihm sein Handy, Bargeld und seine Jacke abgenommen worden. Als die Polizei bereits vor Ort war, berichtete ein weiterer 16-Jähriger, dass ihm dasselbe passiert sei. Die Täter seien Teil einer größeren Gruppe von sechs bis zehn Personen gewesen.

Noch am selben Abend nahm die Polizei einen Verdächtigen fest, auch er ist 16 Jahre alt und wohnt in München. Bei ihm fanden die Beamten die beiden Handys der Überfallenen. Nach der Vorführung beim Haftrichter wurde der Verdächtige wieder entlassen, berichtet die Polizei. Der zweite Täter ist bislang nicht ermittelt.

© SZ vom 28.09.2021 / beka/syn
Zur SZ-Startseite
IAA Mobility - Protest

Polizeieinsätze bei der IAA
:Fix beim Festnehmen, lahm beim Antworten

Wer bei der IAA Autobahnen blockierte, landete schnell in Präventivhaft. Später entschieden Richter allerdings zugunsten der Klimaaktivisten. Auf Nachfrage lässt sich die Polizei viel Zeit.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB