Performance:Das Kleine groß gedacht

Lesezeit: 1 min

Anna Konjetzky: Move More Morph it

Anna Konjetzkys "Move more morph it!" ist eine der wenigen Live-Aufführungen bei "Think Big".

(Foto: Franz Kimmel)

Das Festival "Think Big" findet alle zwei Jahre in München statt und soll junge Menschen an zeitgenössischen Tanz heranführen. Coronabedingt geht es nun in reduzierter Form über die Bühne.

Von Rita Argauer

Ironie des Schicksals nennt man solche Verwicklungen bisweilen: "Think Big", ein Festival, das alle zwei Jahre in München stattfindet und junge Menschen an zeitgenössischen Tanz heranführen soll, kann in diesem Jahr so gar nicht groß werden. Im Mai 2020, nach der knapp zweijährigen Planungsphase, sah es noch ziemlich düster aus, ob überhaupt irgendetwas wird stattfinden können. Und schöner, dass es im Rahmen von "Think Big" nun wirklich Live-Vorstellungen geben wird - wenn auch natürlich in anderer Form als ursprünglich geplant.

So beginnt man am Donnerstag, 9. Juli, im Muffatwerk zunächst mit einem selbsterklärenden Film. Unter dem Arbeitstitel "Improvisieren statt resignieren" haben der Filmemacher Benedict Mirow und Mirja Wurm vom Tanzbüro München dokumentiert und zusammengestellt, wie ein solches Festival in Corona-Zeiten abläuft, was fehlt, was anders ist und wo vielleicht sogar Chancen stecken. Damit man aber trotz des aufbauenden Titels nicht ganz so niedergeschlagen auf all das blickt, was nicht stattfinden kann, findet parallel dazu ein erstes Live-Pop-Up-Programm statt. Drei halbstündige Performances gibt es zwischen 16 Uhr und 19.30 Uhr. Darunter unter anderem Anna Konjetzkys "Move more morph it!" das für Kinder ab acht Jahren erkundet, wer, wie oder was man so sein kann. Oder "Spinnen" von Kattrin Deufert, Thomas Plischke und Verena Sepp mit Kindern von Münchner Schulen, das sich frei der Assoziation des titelgebenden Wortes widmet.

Die folgenden Tage werden dann hauptsächlich eher theoretisch gestaltet. Etwa mit einer Podiumsdiskussion von Moritz Frischkorn, Anna Konjetzky, Alfredo Zinola und Katharina von Korff am Freitag, 10. Juli, im Hoch X, oder einem Workshop zum Thema Tanzvermittlung.

Think Big Festival, Do., 9. Juli, bis Sa., 11. Juli, diverse Orte, Programm unter www.thinkbigfestival.de

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema