bedeckt München 19°

Tagescafé Schwabing:Ein Schaufenster auf die Hohenzollernstraße

Tagescafé Schwabing

Die Tische an der Hohenzollernstraße sind im Tagescafé Schwabing bei schönem Wetter als erstes besiedelt.

(Foto: Corinna Guthknecht)

Das Tagescafé Schwabing bietet zu Avocado-Tartar und Eiern im Glas eine schöne Aussicht auf die Einkaufsmeile des Viertels.

Tagescafé Schwabing: Ja, welches denn, es gibt doch Dutzende im Viertel, könnte einer fragen. Ja, DAS Tagescafé Schwabing eben, wäre die richtige Antwort. Es heißt nun mal so, und nicht weiter. Und auf eine Weise trifft es das auch sehr gut, denn das Tagescafé Schwabing ist das perfekte Tagescafé fürs Viertel.

Etwas teuer vielleicht, aber man ist hier nun mal in Schwabing. Wunderschön eingerichtet, die Theke geometrisch in Blautönen gemustert, Messinglampen über den Tischen, in den Regalen stehen Erzeugnisse von kleinen regionalen Manufakturen zum Kauf bereit. Auf einem ausgedienten Fensterladen sind Zeitschriften aufgefädelt, mit denen sich die Gäste die Zeit vertreiben können. Auf dem Tresen gibt es nicht nur die Vitrine mit fertigen Snacks und Salaten, sondern auch ein großes Glas voller Gummischlangen. Alles sehr hübsch und hochwertig, sehr urban. Und sehr glatt.

Tagescafé Schwabing

Auf dem Tresen stehen Snacks, Salate und ein Glas voller Gummischlangen.

(Foto: Corinna Guthknecht)

Die gemütlichsten Plätze drinnen sind die im Fenster. Auch draußen an der Hohenzollernstraße gibt es eine Reihe dicht gestellter Tische, die bei schönem Wetter als erstes besiedelt sind.

Was gibt es da und was kostet das?

Das Tagescafé Schwabing hat hausgemachte Suppen im Angebot, Salate, Bowls und Brote. Mittags gibt es auch etwas Warmes: Pasta mit geschmorter Paprika, Sugo und Parmesan oder mit Edamame, Miso, Birnen, Parmesan und Sesam, 8 Euro kosten solche Gerichte meistens. Sie sind durchdacht, fein komponiert und mit hochwertigen Produkten zubereitet, was sich im Geschmack durchaus bemerkbar macht.

Die Frühstückskarte wird den ganzen Tag lang serviert. Es gibt zum Beispiel Gebäck wie ein französisches Buttercroissant, Franzbrötchen oder ein Cornetto mit Aprikose (2,40 bis 2,80 Euro), hausgemachtes Knuspermüsli mit Joghurt und Marmelade (6,40 Euro), Joghurt mit Früchten, Agavendicksaft und Zimt (6,90 Euro) oder einen strammen Max mit getrüffelter Dijon-Senf-Mayo (7,50 Euro). Außerdem zwei Eier im Glas in vielfältigen Variationen: etwa mit ausgelassenem Speck, mit Parmesan und schwarzem Pfeffer oder mit gebeiztem Lachs (4,80 bis 5,70 Euro). Sie alle werden mit Toast und Butter serviert. Außerdem zwei Varianten von Avocado-Tatar: Eine mit Tabasco, Pfeffer und Olivenöl und eine mit gebeiztem Lachs und gekörntem Frischkäse (10 und 11,50 Euro). Getoppt ist das Tartar mit Sprossen, veredelt mit einem guten Olivenöl. Dazu gibt es angetoastetes Brot.

Tagescafé Schwabing

Die Bohnen für den Cappuccino kommen von einer Schwabinger Rösterei.

(Foto: Corinna Guthknecht)

Die Brote wie zum Beispiel das mit Büffelmozzarella, mariniertem Tomaten-Edamame-Salat und Basilikumöl (9,50 Euro) werden auf einem schönen Brett serviert, wie auch sonst alles hier appetitlich angerichtet wird. Das Auge isst mit im Tagescafé. Zu trinken gibt es frische Säfte mit klingenden Namen wie "Der Rote" mit Rote Bete, Himbeere, Banane, Limette und Agavendicksaft oder "Der Kai" mit Karotte, Apfel und Ingwer (5 bis 5,70 Euro). Momentan werden ein paar Sommerspezialitäten angeboten wie ein Frappe vom kalten Kaffee mit Milch und Zuckersirup (4,50 Euro), und natürlich die üblichen italienischen Kaffees. Die Bohnen kommen von der Schwabinger Rösterei Cafe del Mocca, der Espresso kostet zwei Euro, der Cappuccino drei Euro.

Wer geht da hin?

Freunde, die auf der Hohenzollernstraße einkaufen waren, Menschen, die sich hier zum Essen verabredet haben, Eltern mit Kind. Die Tische sind klein, es sitzt sich auch alleine gut. Zeitdruck wird, siehe bereitgestellte Zeitungen und Zeitschriften, nicht gemacht. Aber es ist fast schade, sich in Gedrucktes zu vertiefen, lässt sich doch das Leben auf der Hohenzollernstraße so schön beobachten. Das Tagescafé ist ein Schaufenster auf Schwabing - mit gehobener kulinarischer Verköstigung. Wer sehr lange sitzen bleibt, kann sich zu der Show auch noch ein Bier oder ein Glas Wein bestellen.