Unfall in Laim:94-Jähriger stirbt nach Sturz über Blindenstock

Ein 94-jähriger Fußgänger ist nach seinem Sturz über einen Blindenstock am Sonntag an seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus gestorben. Das teilte die Polizei am Montag mit. Der mutmaßliche Unfallbeteiligte, ein sehbehinderter Mann, ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft München I ebenfalls tot.

Der 94-Jährige war Ende September am Nachmittag auf dem Stegener Weg in Laim beim Überholen eines vor ihm gehenden Mannes über dessen Blindenstock gestolpert. Er stürzte so unglücklich, dass er in das Gleisbett der Trambahn fiel, wo er sich schwer am Kopf verletzte. Der wahrscheinliche Unfallverursacher ist laut Staatsanwaltschaft ermittelt worden. Er sei jedoch wenige Tage nach dem Unfall unabhängig davon ebenfalls verstorben. Weitere Ermittlungen werde es daher nicht geben.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema