München: Streik im Nahverkehr:"Mittlerweile nervt's!"

Für Fahrgäste kam es am Dienstagmorgen knüppeldick: Sowohl Züge und S-Bahnen als auch U-Bahnen wurden bestreikt. Wie reagierten die Pendler? Eine Umfrage am Münchner Ostbahnhof.

Isabel Meixner

10 Bilder

Zug-Streik München Umfrage Ostbahnhof

Quelle: Isabel Meixner

1 / 10

Wer am Dienstag mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fuhr, musste viel Zeit und Nerven aufbringen. Die Bahngewerkschaften GDBA und Transnet hatten bei S-Bahn, den Regionalbahnen, der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) und dem Allgäu-Express (Alex) von 5 bis 8 Uhr zu Warnstreiks aufgerufen. Am Montagabend hatte sich überraschend auch die Lokführergewerkschaft GDL angeschlossen, die sogar bis 19 Uhr streikte. Zahlreiche S- und U-Bahnen sowie Trambahnen, Busse und Nahverkehrzüge fielen aus. Die Fahrgäste am Münchner Ostbahnhof reagierten großteils genervt.

Ingrid Barthel aus München-Ismaning: "Für den Streik habe ich bis zu einem gewissen Grad Verständnis. Allerdings werden die Fahrpreise immer erhöht, und wenn man dann noch in der Kälte warten muss, ist das Verständnis doch begrenzt. Transnet und die GdBA sollten nicht zulange streiken, um die Fahrgäste gegen sich aufzubringen. Ich bin mit der S8 zum Ostbahnhof gefahren, die ist planmäßig angekommen. Wann aber die S-Bahn nach Giesing kommt, weiß ich nicht."

Zug-Streik München Umfrage Ostbahnhof

Quelle: Isabel Meixner

2 / 10

Alexandra aus Schwindegg: "Mich nervt der Streik ziemlich, weil ich von außerhalb komme. Schon gestern war ich zwei Stunden zur Berufsschule nach Dachau unterwegs, weil ein Gleis gebrochen ist. Normalerweise fahre ich eine Stunde. Außerdem ist es kalt. Ich hol' mir jetzt erst einmal einen Kaffee."

Zug-Streik München Umfrage Ostbahnhof

Quelle: Isabel Meixner

3 / 10

Andreas Moser aus Töging: "Heute Früh habe ich mich im Internet informiert, ob mein Zug von Töging nach München fährt. Er fuhr planmäßig, deshalb habe ich vom Streik kaum etwas mitgekriegt. Jetzt warte ich seit fünf Minuten auf die S-Bahn. Wenn sie nicht kommt, gehe ich die eine Station zu meiner Arbeit zu Fuß. Es ist alles im grünen Bereich."

Zug-Streik München Umfrage Ostbahnhof

Quelle: Isabel Meixner

4 / 10

Sabina aus München-Daglfing: "Erst vor kurzem haben die U-Bahnen gestreikt, jetzt die S-Bahnen. Und trotzdem steigen nächstes Jahr die Preise für die Jahreskarten. Vorhin wollte ich schon in eine S-Bahn einsteigen, die nach Dachau fahren sollte. Als ich drin saß, hieß es plötzlich, sie fährt nur bis Pasing."

Zug-Streik München Umfrage Ostbahnhof

Quelle: Isabel Meixner

5 / 10

Azdin Inajetovic aus München-Trudering: "Ich warte seit 45 Minuten auf meine S-Bahn. Das nervt ziemlich. Eigentlich müsste ich um acht Uhr zu arbeiten anfangen, aber das schaffe ich jetzt nicht mehr. Dabei bin ich eine halbe Stunde früher aufgestanden. Ob der Streik gerechtfertigt ist, weiß ich nicht. Wenn so etwas mal vorkommt, ist das okay, aber mittlerweile nervt's!"

Zug-Streik München Umfrage Ostbahnhof

Quelle: Isabel Meixner

6 / 10

Marc Stößer aus München-Haidhausen: "Ich habe Verständnis für den Streik und bin auch nicht früher aufgestanden deswegen. Mich betrifft er allerdings auch nicht. Ich arbeite am Flughafen, und die S-Bahn fährt in diese Richtung normal - wie immer mit fünf Minuten Verspätung."

Zug-Streik München Umfrage Ostbahnhof

Quelle: Isabel Meixner

7 / 10

Melanie aus München-Pasing: "Ich bin auf dem Weg zur Schule nach Ebersberg und warte seit einer halben Stunde auf meine S-Bahn. Gerade habe ich mit einer Freundin telefoniert. Ihr Zug steht irgendwo zwischen Laim und Aubing und fährt nicht weiter. Ich habe versucht, mich am Schalter zu informieren, wann die nächste Bahn fährt. Da hieß es nur, ich soll auf die Durchsagen am Gleis achten. Das finde ich unmöglich!"

Zug-Streik München Umfrage Ostbahnhof

Quelle: Isabel Meixner

8 / 10

Rudolf Raab aus Dorfen: "Ich bin mit dem Zug aus Dorfen gekommen. Die Südostbayernbahn hat am Streik scheinbar nicht teilgenommen. Heute hat alles gut funktioniert, sogar besser als sonst: Am vergangenen Donnerstag und gestern sind die Züge wegen technischer Probleme ausgefallen."

Zug-Streik München Umfrage Ostbahnhof

Quelle: Isabel Meixner

9 / 10

Gerhard aus Zorneding: "Meine S-Bahn ist planmäßig gefahren, allerdings war sie deutlich kürzer als sonst. Entsprechend mussten sich die Fahrgäste drängen und waren sehr schlecht gelaunt. Für mich war die Fahrt erträglich, weil ich noch einen Sitzplatz ergattern konnte. Ob der Streik gerechtfertigt ist? Dafür kenne ich die Hintergründe zu wenig. Vielleicht war er ein bisschen voreilig."

Zug-Streik München Umfrage Ostbahnhof

Quelle: Isabel Meixner

10 / 10

Larysa aus Kiefersfelden: "Ich habe erst heute erfahren, dass gestreikt wird. Dafür habe ich überhaupt kein Verständnis. Normalerweise fahre ich um 7 Uhr mit der S2 nach Karlsfeld. Jetzt stehe ich seit einer Stunde am Bahnsteig und warte. Von der Bahn fühle ich mich schlecht informiert: Es hieß, dass um 7.49 Uhr ein Zug fährt. Doch als er gekommen ist, hieß es: Nicht einsteigen."

© sueddeutsche.de/Isabel Meixner
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB