bedeckt München

München:Stadtspaziergang im Internet

Der nächste Stadtspaziergang in der Reihe "Plan-Treff vor Ort" findet am Freitag, 30. Oktober, wieder digital über das Online-Tool Zoom statt. Gezeigt wird, wie frei werdende Firmengelände sinnvoll für die Weiterentwicklung der Stadt genutzt werden können. Diesmal wird auch Stadtbaurätin Elisabeth Merk als Gesprächspartnerin dabei sein. Über die Chat-Funktion besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Durch die Umwandlung von Gewerbeflächen in gemischte Nutzungen sind in den vergangenen Jahren viele neue Projekte entstanden. In der Altstadt, auf dem ehemaligen Stammgelände von SZ und AZ, steht heute die "Hofstatt" mit Einzelhandel, Büros und Wohnungen. Auf dem früheren "Metro"-Gelände an der Leopoldstraße entstand mit dem "Schwabinger Tor" ein Quartier, das die städtebauliche Struktur der südlichen Ludwigstraße in Grundzügen wieder aufnimmt. Und im Stadtteil Obersendling wurde ein ehemaliges Heizkraftwerk einer neuen Nutzung zugeführt: das "Kare Kraftwerk" mit Möbelhaus und Restaurant. Die Teilnahme ist kostenlos. Informationen sind abrufbar unter muenchen.de/plantreff-vor-ort. Die Web-Konferenz beginnt um 16 Uhr. Da die Plätze begrenzt sind, ist unter https://veranstaltungen.muenchen.de/plan/veranstaltungen eine Anmeldung erforderlich. Danach gibt es die Login-Daten.

© SZ vom 28.10.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema