25. St. Patrick's Day:Wenn Iren, Bayern und der Rest der Welt zusammen feiern

Lesezeit: 1 min

Vergangenes Jahr ließen etwa 50 000 Iren und Irlandfans ihren Schutzpatron hochleben. (Foto: Sebastian Gabriel)

Zu Ehren des irischen Nationalhelden verwandelt sich die Münchner Innenstadt wieder in eine riesige grüne Partymeile - zum Jubiläum dauert die Feier gleich zwei Tage.

Von Katharina Federl

Am 15. März wird München grün - und das hat nichts mit der Kommunalwahl zu tun, die an diesem Tag stattfindet. Zu Ehren des irischen Nationalheiligen St. Patrick verwandelt sich die Innenstadt in eine riesige grüne Partymeile, schon zum 25. Mal. Vergangenes Jahr ließen etwa 50 000 Iren und Irlandfans ihren Schutzpatron hochleben. Weil das Organisationsteam zum Jubiläum mit mindestens genauso vielen Besuchern rechnet, wird das Festivalgelände vergrößert und für den Straßenverkehr abgesperrt.

63 Gruppen gehen beim diesjährigen Umzug ab 12 Uhr auf die Straße - mehr als je zuvor. Angeführt werden sie von "Grand Marshal" Paul Daly, der schon seit mehr als 30 Jahren in München lebt und die St. Patrick's Day Parade hier Ende der Neunzigerjahre mitbegründet hat. Damals habe man sich kaum vorstellen können, welche Dimensionen die Veranstaltung annehmen würde. Mittlerweile stehe die Parade für ein buntes, weltoffenes München, das Iren, Bayern und den Rest der Welt zusammenbringt. Zum ersten Mal dabei sind die "Munich Welsh" und die "Dulcimore", eine irisch-amerikanische Folkband aus Zorneding. Auch reist ein Feuerwehrteam aus Limerick für das Jubiläum an. Außerdem sollen fünf Wolfshunde die Parade begleiten.

Der Umzug führt von der Münchner Freiheit über die Leopold- und Ludwigstraße zum Odeonsplatz, wo es neben Essens- und Getränkeständen auch viel Musik geben wird. Enden wird die Parade dieses Jahr in der Brienner Straße. Die neue Hauptbühne befindet sich am Odeonsplatz Nord, direkt neben dem Ludwigsdenkmal, und ist mit einem großen Bildschirm ausgestattet. Auch Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) wird am Sonntagnachmittag für ein paar Stunden grün und gibt auf der Bühne sein musikalisches Talent zum Besten.

Am Samstag (14. März) startet um 12 Uhr das Food Festival sowie das Live-Programm auf der Südbühne. Unter anderem treten Zooropa, eine U2-Tribute-Band aus Irland, und Keily's Folk aus Italien auf. Ab 20 Uhr geht es dann bei der Irischen Nacht im Schlachthof weiter, dort sorgen die Greensleeves mit keltischen Klängen und irischen Tänzen für Partystimmung. Am 17. März, dem internationalen St. Patrick's Day, erstrahlt München bei Einbruch der Dunkelheit dann noch einmal in irischem Grün. Neben Olympiastadion und Hard Rock Café ist das Riesenrad am Ostbahnhof die diesjährige "Greening-Neuheit".

© SZ vom 25.02.2020 - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Freizeittipps
:Was 2020 in München alles los ist

Das Kultur- und Freizeitangebot in der Stadt ist kaum zu überblicken. Eine Auswahl interessanter Veranstaltungen in diesem Jahr.

Von Katharina Federl, Ricarda Richter und Miriam Steiner

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: