Prozess um "Silvestermord":Wer ermordete Josef B.?

Prozess um "Silvestermord": Der 70 Jahre alte Angeklagte steht vor Prozessbeginn am Donnerstag am Landgericht München I im Gerichtssaal.

Der 70 Jahre alte Angeklagte steht vor Prozessbeginn am Donnerstag am Landgericht München I im Gerichtssaal.

(Foto: Niklas Treppner/dpa)

45 Jahre nach der Tat führen DNA-Spuren und Fingerabdrücke die Münchner Polizei zu einem 70-jährigen Briten: Er soll 1978 den Rentner erschlagen haben. Doch die Verteidigung bringt einen anderen Verdächtigen ins Spiel.

Von Susi Wimmer

Etliche Zeugen können nicht mehr gehört werden, weil sie bereits verstorben sind. Die meisten Vorgänge und Ermittlungsansätze sind in dicken Aktenbänden festgehalten - und an denen nagt auch schon der Gilb. Es ist ein spektakulärer Indizienprozess, den die zweite Schwurgerichtskammer am Landgericht München I nun aufgerufen hat: Gut 45 Jahre nach dem Tod eines Rentners muss sich ein mittlerweile 70 Jahre alter Engländer für die Bluttat verantworten. Denn Mord verjährt nie.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKriminalfall in München
:Wer ermordete Sonja Engelbrecht?

Am 11. April 1995 verschwindet die 19-Jährige mitten in München, jahrzehntelang ohne Spur. Dann werden ihre Knochen in Kipfenberg bei Eichstätt gefunden. Nun haben Ermittler dort DNA-Proben genommen. Werden sie den Täter schnappen?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: