bedeckt München

Am Hart:Mann schießt mit Pistole vom Balkon

Mehrere Polizeistreifen sind am Silvesterabend ausgerückt, nachdem ein Zeuge den Notruf gewählt hatte.

Von Bernd Kastner

Selbst dieses Jahr durfte man an bestimmten Orten Raketen abschießen - nicht aber mit einer echten Waffe schießen. Deshalb fuhren laut Polizei an Silvester gegen 18 Uhr mit mehreren Streifen in die Hugo-Wolf-Straße Am Hart, weil mindestens ein Schuss gemeldet worden war. Als die Beamten da waren, wurde erneut von einem Balkon aus geschossen. Sie nahmen einen 39-Jährigen fest, als er seine Wohnung verließ. Bei ihm wurden eine Pistole und Munition gefunden. Verletzt wurde niemand, der Mann hatte wohl in die Luft gefeuert.

© SZ vom 02.01.2021 / beka
Zur SZ-Startseite

Silvester
:Bundespolizei findet betrunkenen Mann mit 4,59 Promille am Hauptbahnhof

Der 40-Jährige vermochte vor der Bahnhofsmission nicht mehr zu stehen und gehen. Und ein 18-Jähriger droht am Ostbahnhof ins Gleis zu stürzen - mit 3,02 Promille.

Von Bernd Kastner

Lesen Sie mehr zum Thema