Ludwig's Wirtshaus:Schnickschnack hat hier Hausverbot

Ludwig's Wirtshaus: Keine Frage: Weißwurst und Brezn kommen hier auch auf den Tisch.

Keine Frage: Weißwurst und Brezn kommen hier auch auf den Tisch.

(Foto: Mark Siaulys Pfeiffer)

In Ludwig's Wirtshaus nahe des neuen Kulturtempels HP8 serviert man bayerische Tradition - die allerdings kaum gesalzen ist.

Von Iwan Lende

Meist dauert es eine gewisse Zeit, bis sich ein neuer Wirt in altem Haus sein Alleinstellungsmerkmal erkämpft oder wenigstens ein paar Besonderheiten zur Umsatzsteigerung unters Volk gestreut hat. Als vor drei Jahren Rene Kaiser die einstige Isarklause an der Ecke Schäftlarn-/Brudermühlstraße übernahm, nutzte er dazu den in den Gastrobetrieben der Stadt grassierenden Trend zu einer dem Zeitgeist folgenden Moderne, der sich in manchmal abstrusen Speisekombinationen manifestiert, und konterte dies mit Rückbesinnung. Ein Wirtshaus in alter bayerischer Tradition wolle er bieten, steht in der Präambel des Web-Austritts. Und wer durch die schmale Eingangstür dieses Wirtshaus betritt, spürt sofort, dass jeglicher Schnickschnack hier Hausverbot hat.

Zur SZ-Startseite

Guide Michelin
:Das sind Münchens neue Sternerestaurants

Zwei neue Michelin-Sterne für Münchner Restaurants: Welche ausgezeichneten Lokale im "Guide Michelin" 2024 stehen - und wer sich wieder vergebens Hoffnungen machte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: