Sightseeing:Was Touristen in München alles unternehmen können

Lesezeit: 2 min

Das Rathaus mitsamt dem bekannten Glockenspiel ist ein viel besuchter Touristen-Hotspot in München. (Foto: Robert Haas)

Millionen Touristen besuchen die Stadt jedes Jahr. Ein Überblick, welche Sehenswürdigkeiten Besucher gesehen haben sollten – und welche sich kaum in einem Reiseführer finden dürften.

Von Isabel Bernstein

Jedes Jahr locken Oktoberfest, FC Bayern, BMW-Welt und andere Attraktionen Millionen Touristen nach München. 2023 waren es sogar so viele wie noch nie: Rund 18,6 Millionen übernachteten in der bayerischen Landeshauptstadt. Und in diesem Jahr dürften es wieder sehr viele werden: Neben den Klassikern um die Wiesn locken auch die Fußball-Europameisterschaft und die vielen Konzerte im Sommer Hunderttausende nach München. Allein zu den zehn Auftritten der Sängerin Adele im August werden 800 000 Fans aus zahlreichen Ländern anreisen, denn es wird der einzige Auftritt der Britin in Europa sein.

Sie wollen die Stadt entdecken und wissen nicht, wo Sie beginnen sollen? Hier sind ein paar Vorschläge, angefangen mit München-Klassikern bis hin zu Tipps für einen spannenden Aufenthalt mit Kindern. Und zwar jeweils ein Sonnenschein- und ein Regenprogramm, denn wie das Wetter ist, kann man ja schließlich nie wissen:

Sightseeing
:Das sollten Sie in München gesehen haben

Mit den Eltern ins Deutsche Museum, mit sportlichen Freunden aufs Olympiadach: Egal wer zu Besuch kommt, hier finden Sie das richtige Programm für jedes Wetter - und Tipps für die Kaffeepause.

Unsere Kulturredaktion hat außerdem die elf spannendsten Kulturorte für München-Entdecker zusammengestellt und ist der Meinung: Wer München von seinen schönsten und kreativsten Seiten kennenlernen will, der sieht sich seine Künstlerviertel, verrückten Open-Air-Locations, Museen und anderen Kulturtempel an – erst dann verstehe man, was sie wirklich drauf hat, diese Stadt:

Tipps für Touristen und Neu-Münchner
:Die elf spannendsten Kulturorte für München-Entdecker

Wer München von seinen schönsten und kreativsten Seiten kennenlernen will, der sieht sich seine Künstlerviertel, verrückten Open-Air-Locations, Museen und anderen Kulturtempel an. Erst dann versteht man, was sie wirklich drauf hat, diese Stadt.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

Wer lieber abseits der Klassiker eine kleine Weltreise in München unternehmen will, wird ebenfalls fündig. Es gibt zahlreiche italienische, japanische, französische und andere Einflüsse, denen man in der Stadt nachgehen kann:

Freizeit in München
:Sieben Tipps für eine Weltreise durch die Stadt

Wen das Fernweh plagt, der muss München nicht mal verlassen. Denn hier gibt es Plätze, an denen es sich anfühlt wie in Italien, Frankreich, Nepal oder im hohen Norden.

Und dann gibt es natürlich noch die Geheimtipps, die einem echte Münchnerinnen und Münchner geben können. Ein paar solche hat der Autor in dem folgenden Stück versammelt, lassen Sie sich gerne bei Ihrem Aufenthalt ein wenig von ihm inspirieren:

München-Tipps
:Welche Sehenswürdigkeiten es nicht in jeden Reiseführer schaffen

München hat viel mehr zu bieten als den Olympiaturm und das Hofbräuhaus. Ideen für einen Touristentag vor der eigenen Haustür.

Von Karl Forster

Natürlich lohnt sich bei schönem Wetter immer ein Besuch im Biergarten. Hier dürfen – anders als im Wirtsgarten, der zu einem Lokal gehört – die Besucher ihr eigenes Essen mitbringen. Einzige Regel: Die Getränke werden im Biergarten gekauft. Welche Biergärten einen Besuch lohnen, verraten wir hier:

Biergärten in München
:Elf Biergarten-Klassiker, die Münchner kennen sollten

Traditionell oder schick, zentral gelegen oder einen Ausflug wert: Eine Orientierungshilfe durch die Biergarten-Klassiker für Münchner und solche, die es werden wollen.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

Und dann gibt es noch Biergärten, die zu den Geheimtipps zählen. Auch hier haben wir einige Tipps für Sie gesammelt, zu lesen hier – allerdings nur mit SZ-Plus-Abo:

SZ PlusTipps für Sommertage
:Zehn Münchner Biergärten, die nicht jeder kennt

Hirschgarten und Hofbräukeller sind jedem bekannt, doch abseits des großen Trubels finden sich noch andere idyllische Plätze zum Essen und Trinken im Freien. SZ-Autoren empfehlen Biergärten für die Mass ohne Massen.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

Wenn Sie Harry-Potter-Fan sind, dann ist die Kleine Olympiahalle bis 5. September quasi eine Pflichtstation für Sie: Dort wird seit dem 9. Mai erstmals in Deutschland die Harry-Potter-Ausstellung gezeigt – mit der berühmten roten Telefonzelle vor dem Ministerium für Zauberei, Hagrids übergroßem Sessel und dem Schrank unter der Treppe, in dem Harry bis zu seinem elften Geburtstag hauste. Was es sonst noch zu sehen gibt in der Ausstellung, lesen Sie hier:

Ausstellung in München
:Willkommen in der Welt von Harry Potter!

Erstmals kommt die Ausstellung über den berühmten Zauberlehrling nach Deutschland – mit vielen Original-Requisiten und Schauplätzen aus den Filmen. Ein erster Streifzug vom Schrank unter der Treppe bis in Hagrids Hütte.

Von Patrik Stäbler

Unter den Münchner Vierteln hat es Schwabing zu einiger Bekanntheit geschafft: Hier kann man rund um Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) und Münchner Freiheit gut weggehen. Und nicht nur dafür lohnt sich ein Besuch Schwabings:

Freizeit in München
:Elf besondere Orte in Schwabing

Eine krumme Laterne, eine prachtvolle Fassade oder ein Kobold, der Wasser spuckt: Wir zeigen Orte in Schwabing, die auch manche Einheimische noch nicht kennen. Ein Spaziergang.

Von Katharina Haase

Falls Sie für den XXL-Konzertsommer in diesem Jahr nach München gekommen sind und etwa ein Ticket für Taylor Swift im Olympiastadion haben: Hier finden Sie alle Informationen zu den zwei Konzerten am 27. und 28. Juli:

Termine, Setlist, Vorband
:Alles zu den zwei Konzerten von Taylor Swift im Olympiastadion

Gibt es noch Tickets für die Auftritte des 34-jährigen Superstars? Welche Vorband spielt? Und welche Partys gibt es jenseits der Konzerte? Antworten zu den wichtigsten Fragen im Überblick.

Von Isabel Bernstein, Michael Zirnstein

Noch enormer dürfte der Andrang bei den zehn Konzerten der britischen Sängerin Adele werden. In der Messe Riem wird dafür eigens eine riesige Bühne aufgebaut. Alle Informationen gibt es hier:

Konzerte in München
:Das müssen Sie zu den Auftritten von Adele wissen

Wann tritt die englische Sängerin in München auf? Wie laufen die Konzerte ab? Und wie kommt man zum Gelände in Riem? Alle Informationen zu den zehn Gigs der Sängerin.

Von Lisa Sonnabend
© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusMünchen Glossar
:Wovon reden Münchner, wenn sie sagen ...

Der berühmteste aller Spitznamen ist natürlich die Wiesn - bei Weitem aber nicht der einzige. Das meinen Münchner wirklich mit August, Bahni, Mops, Honzi oder Fuzo.

Von Katja Schnitzler; Animationen: Joana Hahn; Collagen: Niklas Keller

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: