bedeckt München 14°

München:Schreibwettbewerb für Kinder-Krimis

Diebstahl, Betrug, Mord, Terror oder Bankraub - die Bandbreite der Verbrechen ist erfahrungsgemäß groß, wenn Nachwuchsdetektive ihre Fälle für den Kinder-Krimipreis recherchieren und kombinieren. Ob einzeln, als Zweier-Bande oder gar im Team, alle Kinder und Jugendlichen zwischen neun und 14 Jahren aus dem Großraum München sind erneut aufgerufen, am Schreibwettbewerb teilnehmen. Der Einsendeschluss für den 19. Kinder-Krimipreis, eine Initiative der Münchner Stadtbibliothek, des Jugendkulturwerks und des Vereins Kultur & Spielraum, die vom Kulturreferat der Landeshauptstadt unterstützt wird, ist jetzt auf den 27. März verlängert worden. Wer noch nicht genau weiß, wie man einen Krimi schreibt, kann sich Anregungen und Unterstützung in den Krimi-Schreibwerkstätten holen. Sie finden digital in der Woche vom 8. bis 12. Februar nachmittags von 15 bis 17.30 Uhr statt. Informationen gibt es unter www.kinderkrimifest.de.

© SZ vom 21.01.2021 / by
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema