bedeckt München 16°

München heute:Zimmer gegen Sex - Haftstrafe für Vermieter / Die Stadt wird zum Winterwunderland

Münchens verschneite Straßen leuchten elegant im Licht der Laternen, die Nacht wirkt wie verzaubert.

(Foto: Stephan Rumpf)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Von Isabel Bernstein

Mit dem Schnee hat sich seit Montagabend der Zauber über die Stadt gelegt. Schneeflocken fielen dick und schwer vom Himmel und ließen Spaziergänger innerhalb kurzer Zeit als wandelnde Schneemänner und -frauen durch knöcheltiefen Schnee auf den Gehsteigen herumstapfen. Gestört hat das wohl die wenigsten, im Gegenteil wirkten viele Spaziergänger von dieser Szenerie eher magisch angezogen. Ist doch schön, so ein richtiger Winter! (hier die Bilder zum verschneiten München)

Kaum war die Stadt in Weiß getaucht, sah man die ersten Kinder mit ihren Schlitten und Bobs am Fenster vorbeiziehen und die ersten Schneemänner - was sag ich: ganze Schneefamilien! - entstehen. Oft hat man das ja nicht: dass in der Stadt so viel Schnee fällt, dass man alle eineinhalb Stunden zur Schneeschaufel greifen muss, um als pflichtbewusste Münchnerin oder pflichtbewusster Münchner seiner Räumpflicht nachzukommen.

Manche holten im Rausch der Wintergefühle ihre Skier aus dem Keller und funktionierten die Straßen kurzerhand in Langlaufloipen um. Richtig gespurte Loipen in den Parks wird es in diesem Winter erst geben, wenn länger Schnee liegt, teilt das Baureferat mit. Aber das muss niemanden aufhalten, der den Schnee genießen möchte: An der Isar haben am Dienstag schon die Ersten damit begonnen, ihre Loipen selbst zu spuren.

DER TAG IN MÜNCHEN

Streit um Millionenprojekt in Münchener Innenstadt Der Herrenausstatter Hirmer will einen Neubau am Georg-Kronawitter-Platz errichten. Doch Stadt und Unternehmen sind sich offenbar uneins über den Grundstückspreis. Steht das Projekt nun auf der Kippe? Zum Artikel

15 Prozent der Corona-Patienten im LMU-Klinikum gestorben Knapp 1000 Personen wurden mit einer Sars-CoV-2-Infektion binnen eines Jahres eingeliefert. Die Zahlen sinken mittlerweile wieder - doch die Ärzte berichten von etlichen Patienten mit Langzeitfolgen. Zum Artikel

Welpen über Pfote gefahren: Autofahrer muss 20 000 Euro zahlen Das entschied das Landgericht München. Das Tier brauchte nach dem Unfall eine aufwendige physiotherapeutische Behandlung. Zum Artikel

Zimmer gegen Sex: Drei Jahre Haft für Vermieter Der Mann hat seine Mieterin und zwei weitere Mädchen zum Sex genötigt - mit ihm und anderen. Das Gericht verurteilt ihn unter anderem wegen besonders schwerer Zwangsprostitution. Zum Artikel

MÜNCHEN ERLESEN

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

© SZ.de/tah
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema