Polizei sucht Zeugen:Unbekannte verletzen jungen Mann am Ostbahnhof

Erst konnten Passanten die Männer voneinander trennen, dann wird der 24-Jährige bewusstlos geschlagen. Zwei Frauen sollen den Streit gefilmt haben.

Mit Faustschlägen und Fußtritten, auch gegen den Kopf, haben drei bislang Unbekannte Montagnacht einen 24-Jährigen am Münchner Ostbahnhof traktiert. Der Mann erlitt nach Angaben der Bundespolizei Verletzungen am Knie, Kopf und einem Auge und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Der 24-Jährige war gegen 22 Uhr mit seiner Freundin unterwegs, als sie in der östlichen Bahnsteigunterführung auf die dreiköpfige Gruppe trafen. Dort sei es zum Streit und einer Rangelei gekommen, in deren Verlauf der 24-Jährige auf den Boden fiel, wo ihn die Männer traten und schlugen. Passanten sei es zunächst gelungen, die Parteien zu trennen. Beim Hauptausgang habe einer der Unbekannten dem Mann dann derart mit der Faust ins Gesicht geschlagen, dass dieser bewusstlos wurde. Die drei entfernten sich danach.

Zeugen, insbesondere zwei Frauen, die das Geschehen gefilmt haben sollen, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei unter Telefon 089/51 55 50-11 11 zu melden.

Zur SZ-Startseite

30 Festnahmen in der Türkei
:Polizei hebt Callcenter-Betrüger aus

Allein in München sollen die Täter mehr als 40 Mal zugeschlagen haben. Deutsche und türkische Behörden sind den falschen Polizisten seit Jahren auf der Spur. Nun waren sie erfolgreich.

Lesen Sie mehr zum Thema