Zwischen Pasing und Langwied:Sexuelle Belästigung: Täter festgenommen

Die Polizei fasst den 26-Jährigen, der eine 18-Jährige in der S-Bahn begrabscht hatte, als der Mann nochmal an den Bahnhof Langwied zurückkommt - und wieder auffällig wird.

Ein 26-jähriger Mann ist nach der sexuellen Belästigung einer jungen Frau in einer S-Bahn festgenommen worden. Laut Bundespolizei fuhr eine 18-Jährige aus Maisach in der Nacht zum Freitag in Pasing in einer S3. Bereits am Bahnhof hatte ein Fahrgast die Frau angesprochen; im Zug setzte er sich ihr gegenüber, bedrängte sie und streichelte ihr über die Beine. Drei andere Passagiere bemerkten dies, nahmen die Frau in Schutz und informierten den Lokführer. Dieser wiederum alarmierte die Polizei. Als die Beamten zur Station Langwied kamen, hatte sich der Täter bereits entfernt. Wenig später aber kam er zurück, verfolgte und beleidigte einen der Zeugen. Wenig später nahm die Polizei den Täter vorläufig fest. Dabei stellte sie nicht nur eine Alkoholisierung des Mannes fest, sondern auch, dass die Duldung des ausreisepflichtigen Mannes wenige Tage zuvor abgelaufen war, und dass er bereits früher wegen diverser Sexual- und anderer Delikte auffällig geworden war.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWohnungssuche in München
:"Dann begann er von seinem Sexualleben zu erzählen"

Die Mieten in München sind hoch, freie Wohnungen rar. Wenn junge Frauen trotz allem ein Mietangebot bekommen, haben sie womöglich mit noch größeren Problemen zu tun. Sechs Erfahrungsberichte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB