bedeckt München 30°

Yoga:Das wichtigste Mantra: Pfeif drauf

Musiker/Coach/Yogi Robert Ehrenbrand

Robert Ehrenbrand sieht sich als "spiritueller Cheerleader". In seinen Yogastunden lässt er seine Schüler "skandalös laut atmen, dass sich die Nachbarn empören", lässt sie durch Asanas "fließen wie Bruce Lee" und in Boxer-typischen Bewegungen schwitzen.

(Foto: Birgit Hart)

Robert Ehrenbrand ist Bassist der New Yorker Band "Boysetsfire". Er ist auch: Yogalehrer und Buchautor. Bei ihm erlebt man die vielleicht wildesten Trainingsstunden in München - mit Kampf, Tanz und Popmusik.

Von Michael Zirnstein

Es ist Musik drin in dieser Yoga-Stunde. Dabei ertönt noch nicht mal ein "Om". Das wichtigste Mantra sei eh "Fuck it", also pfeif drauf, wird der Lehrer gleich rufen. In der Online-Klasse am Samstagmorgen zitiert er oft die Pop-Welt. "Shake it out", feuert er die 40 Schüler in ihren Wohnzimmern an. Sie sollen wild mit Armen, Beinen, Kopf und Po schütteln, "alles loslassen, so wie Taylor Swift singt, vielleicht heißt es auch shake it off, wer's weiß, schreibt's bitte in den Chat ..."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kriminalgericht Moabit
Sozialbetrug
Das soll gerecht sein?
Österreichs Kanzler Kurz
Österreich
Wiener Gemetzel
mother playing with the rattle with her baby in her cart Móstoles, Community of Madrid, Spain PUBLICATIONxINxGERxSUIxAU
Familienplanung
"Unsere zweite Tochter ist ein richtiges Pandemie-Baby"
Wirtschaft
Wird München das neue Silicon Valley?
Udo Lindenberg
"Die Trommelei war mein Schrei nach Befreiung"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB