"München redet" im Residenztheater:Großes Spiel, große Verantwortung

München redet - im Residenztheater mit Philipp Lahm und Carolin Emcke

München redet - diesmal mit Philipp Lahm und Carolin Emcke.

(Foto: Nadine Rupp;Andreas Labes/ oh)

Philipp Lahm, Carolin Emcke und SZ- Chefredakteur Wolfgang Krach diskutieren darüber, wie der Fußball unsere Gesellschaft prägt.

Sobald eine Fußball-WM ansteht, befindet sich Deutschland im Ausnahmezustand. Die Faszination für den Fußball teilen Millionen Menschen auf der ganzen Welt, somit hat er einen enormen Einfluss auf die Gesellschaft. Dass der Sport auch seine Schattenseiten hat, ist nicht erst seit der Debatte um die Fußball-WM in Katar bekannt. Bei der Gesprächsrunde "Das große Spiel: Wie der Fußball unsere Gesellschaft prägt", diskutieren der ehemalige Profifußballer Philipp Lahm, die Publizistin und Philosophin Carolin Emcke und der Chefredakteur der Süddeutschen Zeitung Wolfgang Krach am Dienstag, 26. Oktober, im Residenztheater über die Verantwortung des Fußballs. Die Gesprächsrunde aus der Reihe München redet, wird von der Süddeutschen Zeitung und dem Residenztheater veranstaltet und auch als Live-Stream verfügbar sein.

München redet: Das große Spiel - Wie der Fußball unsere Gesellschaft prägt, Di., 26. Oktober, 20 Uhr, Residenztheater, Infos und Tickets: www.sz-erleben.sueddeutsche.de

Zur SZ-Startseite
Nullachtneu_TeaserM_400x300@2x

Newsletter abonnieren
:Nullachtneu-Newsletter

Neues aus München, Freizeit-Tipps und alles, was die Stadt bewegt im kostenlosen Newsletter - von Sonntag bis Freitag. Hier anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB