bedeckt München 28°

Au:Angriff auf der Reichenbachbrücke

Isar 2021

Auf der Reichenbachbrücke - hier ein Bild von einem friedlichen Paar an der vom Hochwasser angeschwollenen Isar - gingen die Männer aufeinander los.

(Foto: Robert Haas)

Als ein 29-Jähriger bei einem Streit dazwischengehen will, wird er selbst mit einer abgebrochenen Glasflasche attackiert und verletzt.

Auf der Reichenbachbrücke ist es in der Nacht von Sonntag auf Montag erneut zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen, bei der ein Mann mit einer abgebrochenen Glasflasche am Hals verletzt worden ist. Der 29-Jährige wollte in einem bereits länger und auch körperlich ausgetragenen Streit zwischen einem 20- und einem 23-Jährigen einschreiten, beide stark alkoholisiert, wie die Polizei mitteilte.

Dabei schlug der Jüngere eine Glasflasche ab und stach damit auf den Schlichter ein. Dieser erlitt Schnittwunden am Hals, konnte das Krankenhaus aber am Montag wieder verlassen. Der 20-Jährige floh zunächst, wurde aber wenige Stunden später festgenommen. Gegen ihn wurde ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

Erst vor einem Monat hatte ein 23-Jähriger nachts bei einem Streit auf der Brücke einen 28-Jährigen mit einer abgebrochenen Flasche lebensgefährlich am Hals verletzt. Dieser Täter sitzt inzwischen wegen versuchten Mordes in Haft.

© SZ vom 22.07.2021 / moe/infu
Zur SZ-Startseite

SZ PlusWohnen in München
:Die letzte Mieterin

Eine bezahlbare Wohnung in bester Lage: Eine alleinerziehende Mutter wohnt mit ihrem Sohn in einem Haus, das einer Versicherung gehört. Seit einiger Zeit häufen sich jedoch merkwürdige Vorkommnisse und sie fragt sich: Will man sie raushaben?

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB