AusflugstippsDie schönsten Herbstspaziergänge rund um München

Wandern auf Panzertrassen, Tiere entdecken im Moor oder Vögel beobachten am Ammersee: Diese neun Strecken sind perfekt für einen Ausflug im Herbst.

Von SZ-Autoren

Vogelfreistätte Ammersee Südufer

Es ist jedes Jahr dasselbe imposante Naturerlebnis: Wenn Wasservögel sich in ihren Heimatgebieten aufmachen, um in den wärmeren Süden zu ziehen, landen viele von ihnen am Ammersee. Manche überwintern hier, andere rasten nur, bevor sie sich auf die Weiterreise machen. Es herrscht ein stetiger Besucherwechsel am südlichen Ende des Sees. Hier ist von September bis November die beste Zeit für Beobachtungen, wenn sich die Tauch- und Gründelenten in der ruhigen flachen Bucht vor den Wassersportlern sicher fühlen.

Doch auch im Frühjahr hat das Schutzgebiet seinen Reiz: Dann nämlich kehren zum Beispiel Schilfrohrsänger und Blaukehlchen wieder aus dem Süden zurück, und Blumen verwanden die Wiesen zwischen Mitte Mai und Juni in ein wahres Blütenmeer.

Anfahrt: mit der S 8 nach Herrsching, dort den Bus nach Mitterfischen nehmen. Oder mit dem Auto über A 95 und B 2 nach Pähl, von dort weiter nach Fischen. Kurz hinter dem Ort, direkt vor der Ammerbrücke, befinden sich Parkplatz und Zugang zum Naturschutzgebiet.

Dauer: abhängig von der genauen Routenwahl - und natürlich vom ständigen Herumschauen

Einkehr: unterwegs keine

Bild: STA 7. November 2019, 07:532019-11-07 07:53:34 © sz.de/imei