Ostbahnhof:Jugendlicher reanimiert bewusstlose Frau

Schnell und vorbildlich reagiert hat ein 16-Jähriger, der am Montagmittag eine bewusstlose Frau im Toilettenbereich des Münchner Ostbahnhofs fand. Beim Eintreffen der Polizei hatte er die zusammengebrochene 68-Jährige aus Rosenheim bereits in die stabile Seitenlage gebracht und Erste Hilfe geleistet. Das berichtet die Bundespolizei.

Einer der Beamten habe festgestellt, dass die Frau nicht mehr geatmet habe. Während ein anderer den Bereich absperrte, um sie vor neugierigen Blicken zu schützen, habe der Jugendliche zusammen mit dem Bundespolizisten die Frau bis zum Eintreffen der Rettungskräfte reanimiert. Sie befinde sich im Krankenhaus nun wieder in einem stabilen Zustand. Ihr 86-jähriger Ehemann wurde von einem Kriseninterventionsteam betreut. Der Jugendliche, der auf dem Weg zur Schule war, sagte den Beamten, dass er Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr sei und deshalb Kenntnisse über Erste Hilfe habe.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema