Illegale Schönheitsbehandlung:Botox-Spritze von der Amateurin

Illegale Schönheitsbehandlung: Das Spritzen von Botox und Hyaluron ist in Deutschland nur zugelassenen Heilpraktikern oder Ärzten erlaubt.

Das Spritzen von Botox und Hyaluron ist in Deutschland nur zugelassenen Heilpraktikern oder Ärzten erlaubt.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Eine Kosmetikerin injiziert im Keller ihres Beauty-Salons ihren Kundinnen ohne Berechtigung Botox und Hyaluron ins Gesicht. Das läuft nicht immer glatt - und bringt die Frau vor Gericht.

Von Susi Wimmer

So eine Gerichtsverhandlung kann oftmals ein Spiegel der Zeit sein. In diesem Fall würde der Prozess ein oberflächliches Volk zutage fördern, das Schönheit um jeden Preis erlangen will: makelloser Teint, faltenfreies Gesicht, volle Lippen. Im Beauty-Salon von Anica P. allerdings riskierten die Kundinnen buchstäblich eine dicke Lippe. Denn die Kosmetikerin spritzte ohne die erforderliche Ausbildung und Bevollmächtigung den Damen im Keller ihres Ladens Botox und Hyaluron ins Gesicht. Was nicht bei allen Kundinnen so glatt lief, und die Betreiberin nun vor Gericht brachte.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusLiebesszenen im Film
:"Im Drehbuch steht oft nur: Sie haben Sex - aber was heißt das?"

Intimitätskoordinatorin Fritzi Hennemann erklärt, wie sie Schauspielenden bei heiklen Filmdrehs hilft - und was wir später nicht zu sehen bekommen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: