Band der Woche:Hach, wie schön

Band der Woche: "Bei uns ist es wie eine Spielwiese. Jeder kann sich musikalisch austoben", sagt Hannah-Lara Müller.

"Bei uns ist es wie eine Spielwiese. Jeder kann sich musikalisch austoben", sagt Hannah-Lara Müller.

(Foto: Alex Chepa)

In der neuen Platte des Pop-Duos "Donara" geht es um Liebe, Leben und Leidenschaft - nicht kitschig-traurig, sondern mit guter Laune

Von Lisa Miethke, München

Eigentlich haben Hannah-Lara Müller, 24, und Daniel Kalbarczyk, 28, nicht viel gemeinsam. Zumindest musikalisch. Hannah wuchs ihr Leben lang mit Klassik auf und studierte Jazz-Gesang. Daniel hingegen konnte bis zu seinem Abitur keine Noten lesen, spielte erst in Rock- und Metalbands, dann als Teil der Band Lions Head und als Begleitung für diverse Pop-Acts. Später entdeckte er die elektronische Musik und das Produzieren für sich. Dennoch gründeten er und Hannah zusammen das Synth-Pop-Duo Donara. Warum?

Was die beiden zunächst also voneinander unterschied, macht heute ihren gemeinsamen Musikstil aus: eine Mischung aus Pop und Indie mit Einflüssen aus Jazz und Soul. Das Beste aus allen Welten, wenn man so will. Wie das klingt, hört man in ihrer zuletzt erschienenen Single "Sugar Rush": Darin treffen funkige Gitarren, Disco-Elemente und Retro-Synthesizer aufeinander und laden zum Tanzen ein. Im gleichnamigen Musikvideo drehen sich Rollerskaterinnen in Achtzigerjahre-Mode vor bunten Blumentapeten und alten Kaugummi-Automaten. "Es geht darum, den Feierabend zu genießen und sich einfach mal die Kirschen im Leben rauszupicken", sagt Daniel. Ein Gute-Laune-Song eben, denn: Nicht immer müssen es traurige und ernste Songs über Liebe und Beziehungen sein, findet das Duo.

"Bei uns ist es wie eine Spielwiese. Jeder kann sich musikalisch austoben."

Zwar hätten auch sie zu Beginn ihrer Musikgeschichte über diese Themen geschrieben, als beide frisch aus einer langjährigen Beziehung kamen. Aber anderen eine positive Lebensweise zu vermitteln, das bringe oft viel mehr. Ob das auch zwischen dem Duo immer funktioniert? "Klar", sagt Daniel und grinst. "Ich mache schlechte Witze und Hannah lacht drüber." Hannah fügt hinzu: "Der Spaß ist wirklich die Hauptsache." Sie sagt: "Bei uns ist es wie eine Spielwiese. Jeder kann sich musikalisch austoben."

In Planung ist nun ihre neue EP "Bring me back", die im Herbst erscheinen soll. "Es geht darin um die gute alte Zeit", sagt Daniel. Eine Zeit, in der Rollerskaten noch im Trend war, in der man nicht jedes Wochenende eine Person gedatet, sondern an jemandem festgehalten habe. Und in der man sich in der Musik noch freier austoben konnte. Kurz zusammengefasst: "Es geht um Liebe, Leben und Leidenschaft", sagt Daniel. Hach, wie schön.

Donara

Stil: Synth-Pop

Besetzung: Hannah-Lara Müller (Gesang), Daniel Kalbarczyk (Produktion)

Aus: München

Seit: 2019

Internet: https://www.instagram.com/donara_music/

© SZ/mbr
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB