Aubing:Raser liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Der 26-Jährige überfuhr mehrere rote Ampeln und zwang einen Fußgänger zum Wegspringen. Zeitweise waren bis zu zehn Streifenwagen hinter ihm her.

Zu einer Verfolgungsjagd mit bis zu zehn Polizeiautos ist es am Sonntagabend in Aubing gekommen. Einem Streifenwagen war gegen 22.30 Uhr an der Ecke Bodensee- und Hans-Steinkohl-Straße ein schwarzer Porsche Cayenne aufgefallen, von dessen Halter die Beamten wussten, dass ihm der Führerschein entzogen worden war. Beim Versuch, den Wagen zu kontrollieren, gab der Fahrer Gas, überfuhr mehrere rote Ampeln und zwang einen Fußgänger zum Wegspringen. In der Nähe der Hoheneckstraße wurde der Porsche verlassen gefunden, zwei der drei Insassen waren jedoch noch in der Nähe. Sie wurden zur Polizeiwache gebracht, wo wenig später auch der 26 Jahre alte Fahrzeughalter eintraf. Alle eingesetzten Beamten identifizierten ihn als Fahrer des Pkws.

Der Mann wird der Poserszene zugerechnet. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, verbotenen Kraftfahrzeugrennens und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Die Verkehrspolizei bittet um Hinweise, wer zur genannten Zeit in der Bodenseestraße sowie im Bereich von Aubinger Straße und Limesstraße etwas beobachtet hat: 089/62 16 33 22.

Zur SZ-Startseite
Reportage Autoposer, 2021

SZ PlusFeiern trotz Corona
:Die große Party an der Tanke

Schon vor der Pandemie trafen sich abends junge Menschen mit starken Autos vor Einkaufszentren und an Tankstellen - nun sind die Parkplätze das einzige Ausgehviertel, in dem noch was geht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB