Bilanz der Polizei:340 Autos wegen der European Championships abgeschleppt

Die Münchner Polizei zieht ein positives Zwischenfazit zu den European Championships. Im Umfeld der Veranstaltung kam es bisher nur zu wenigen Straftaten.

340 Autos hat die Polizei seit Beginn der European Championships bereits abschleppen lassen. Vor allem in den Straßen, die wegen des Marathons und der Radrennen der Männer gesperrt waren, hatten noch viele Autos im Halteverbot gestanden. Für das Straßenrennen der Frauen am Sonntag empfiehlt die Polizei daher, die Fahrzeuge rechtzeitig umzuparken. Schon am Samstagabend um 20 Uhr beginnt die Polizei, Autos abzuschleppen. Auf der Internetseite des Veranstalters sind die betroffenen Straßen zu finden.

Trotzdem zieht die Polizei ein positives Zwischenfazit zu den European Championships. Das Publikum verhalte sich problemfrei, es sei eine tolle Werbung für München, sagt der Einsatzleiter für das Multisportevent, Roland Helmig. Bisher wurden 5000 Beamte eingesetzt, das Konzept funktioniere gut. Es habe nur wenige Straftaten gegeben, durch die Präsenz der Beamten habe man vor Ort immer schnell reagieren können.

Einer dieser wenigen Vorfälle ereignete sich im Olympiapark am Mittwoch gegen 22.30 Uhr. Dort hatten Beamte eine Drohne gesichtet, die illegal die Seebühne überflog, die aktuell als "Center Roof" für das Festival "The Roofs" genutzt wird. Zudem überschritt die Drohne dabei die erlaubte Maximalhöhe. Laut Polizei soll ein 33-jähriger Italiener die Drohne gesteuert haben. Eigentlich war er von einem benachbarten Autounternehmen beauftragt, Bilder von dessen Werk zu machen. Nun wird gegen den Fotografen wegen des Verstoßes gegen das Luftverkehrsgesetz ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Zur SZ-Startseite

Wohnungskauf in München
:Erste Signale für eine Trendwende am Immobilienmarkt

Jahrelang gab es für die Preise in München nur eine Richtung: nach oben. Nun sinken laut Studie eines Internetportals erstmals die Preise für inserierte Wohnungen und Häuser - so stark wie nirgendwo sonst unter den sieben größten deutschen Städten. Die Ergebnisse im Überblick.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB