bedeckt München 19°

Vorschlag für den Sommer:Grüne und SPD fordern "Nachbarschaftsstraßen"

Ein Planschbecken für Kinder mitten auf der Straße? Mit den Nachbarn am Biertisch gemeinsam tafeln, wo sonst Autos vorbeirauschen? Grüne und SPD können sich das gut vorstellen. In einem gemeinsamen Antrag regen sie die Einrichtung von verkehrsberuhigten "Nachbarschaftsstraßen" an. In jedem Stadtbezirk soll es mindestens einen dieser Begegnungsorte geben. Die Straßen könnten entweder tagsüber zur echten Spielstraße werden, mit einem Einfahrverbot für Fahrzeuge aller Art, oder verkehrsberuhigte Zonen mit Vorrang für Fußgänger. Die Verwaltung solle prüfen, wo und ob sich solche Zonen mindestens bis zum Ende der Sommerferien einrichten ließen.

© SZ vom 04.06.2020 / schub

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite