SZ-Podcast "München persönlich":Unterwegs mit Sandra Dürr im Schlachthofviertel

Lesezeit: 1 min

SZ-Podcast "München persönlich": Sandra Dürr mit ihrem Mann Henning. Sie betreiben den Campingplatz in Ambach am Starnberger See und leben im Sommer dort selbst im umgebauten Wohnwagen.

Sandra Dürr mit ihrem Mann Henning. Sie betreiben den Campingplatz in Ambach am Starnberger See und leben im Sommer dort selbst im umgebauten Wohnwagen.

(Foto: Hartmut Pöstges)

Beim SZ-Podcast "München persönlich" geht es quer durch die Stadt. Interessante Persönlichkeiten geben Einblicke in ihr Leben und verraten Lieblingsorte. Folge drei mit Sandra Dürr, Gastronomin und Chefin eines ganz besonderen Campingplatzes am Starnberger See.

Von Ulrike Heidenreich

Die Gastronomin Sandra Dürr lebt mitten im Schlachthofviertel. Wie beobachtet sie den Wandel zum hippen Viertel? Das neue Volkstheater, die "Alte Utting" oder der Bahnwärter Thiel liegen direkt vor ihrem Wohnzimmerfenster. Wie schafft man es als Privatmensch, bei den Händlern in der Großmarkthalle einen superfrischen Salat zu kaufen, auch wenn man kein eigenes Restaurant wie Sandra Dürr oder den Kiosk "Fräulein Grüneis" im Englischen Garten besitzt? Und wie kann es eine Münchner Familie schaffen, sich einen Traum zu erfüllen, nämlich ein bezahlbares Wochenenddomizil auf einem Campingplatz direkt am Ufer des Starnberger Sees? Als Chefin des Ambacher Campingplatzes hat Sandra Dürr da Tipps.

Darum und um vieles mehr dreht sich die dritte Folge des neuen Podcasts der Süddeutschen Zeitung. Bei "München persönlich", dem Podcast der München-Redaktion, geht es quer durch die Stadt. Ulrike Heidenreich und René Hofmann, die Leiter des Ressorts München, Region und Bayern, sowie Leute-Redakteurin Sabine Buchwald holen ihre Gäste an ihrem Wohnort oder ihrem Arbeitsplatz ab. Mit der Tram, dem Bus, der U- oder S-Bahn, manchmal auch mit der Fahrradrikscha, fahren sie mit interessanten Persönlichkeiten ihre persönliche Strecke ab.

Jeder Gast sucht sich den Weg selbst aus, es geht vorbei an Bauprojekten, historischen Plätzen, besonderen Orten mit Erinnerungen. Die Gespräche drehen sich um aktuelle Projekte und ganz persönliche Pläne, um Themen, die die Stadt bewegen. Um das Lieblingsbuch, das Lieblingslokal, den Lieblingsverein. Das Podcast-Team der SZ lädt Menschen ein, die einen Bezug zu München haben. Sie wohnen in der Stadt oder sind zu Besuch. Sie stammen aus den Bereichen Politik, Gastronomie, Kultur, Sport oder Medien.

So können Sie den Podcast "München persönlich" abonnieren:

"München persönlich" ist der Podcast der Süddeutschen Zeitung zu Menschen und Themen, die die Stadt bewegen. Der Podcast erscheint alle zwei Wochen. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot in Ihrer Lieblings-Podcast-App oder bei iTunes, Spotify, Deezer, Audio Now. Eine Übersicht über all unsere Podcasts finden Sie unter www.sz.de/podcast und hier erfahren Sie, wie Sie unsere Podcasts hören können.

Zur SZ-Startseite
Muenchen persoenlich Podcast Logo

SZ-Podcast - München persönlich
:Unterwegs mit Theaterintendant Andreas Beck

Beim SZ-Podcast "München persönlich" geht es quer durch die Stadt. Interessante Persönlichkeiten geben Einblicke in ihr Leben, ihre Arbeit, beschreiben ihren perfekten München-Tag und verraten Lieblingsorte. Dieses Mal mit Andreas Beck, dem Intendanten des Bayerischen Staatsschauspiels.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB