Prozess gegen Krankenpfleger:Wie Hans Magnus Enzensberger einem Mordanschlag entrann

Lesezeit: 4 min

Am Klinikum rechts der Isar soll ein Krankenpfleger mehrere Patienten auf der Wachstation sediert haben - unter ihnen auch der Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger. (Foto: Matthias Balk/dpa)

Zwei Jahre vor seinem Tod wird der Dichter zufällig Opfer eines Pflegers, der Patienten mit gefährlichen Medikamenten ruhiggestellt haben soll, um seinen Kater auszuschlafen. Zwei andere Patienten starben. Jetzt steht der Mann vor Gericht.

Von Annette Ramelsberger und Susi Wimmer

Der Mann, der im November 2020 im Klinikum rechts der Isar lag, war einer der bekanntesten Intellektuellen Deutschlands: der Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger. Ein Mann, dem bereits zu Lebzeiten Kränze geflochten wurden, und noch mehr, als er vor zwei Monaten, im November 2022, mit 93 Jahren starb. Eine intellektuelle Instanz sei er gewesen, ein Mann, der die deutsche Kulturlandschaft über Jahrzehnte geprägt habe, hieß es in den Nachrufen. Und dass sein Leben gesegnet gewesen sei.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusNachruf auf Hans Magnus Enzensberger
:Du musst unterwegs sein

Dichter, Polemiker, Kosmopolit: Zum Tode des großen Intellektuellen Hans Magnus Enzensberger.

Von Lothar Müller

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: