bedeckt München 11°

70-Jährige alarmiert Polizei:Betrüger scheitern mit Schockanruf

Eine 70 Jahre alte Frau aus Waldperlach hat sich am Mittwoch trotz der kalten Temperaturen nicht aufs Glatteis führen lassen. Um die Mittagszeit meldete sich ein Unbekannter bei ihr per Telefon und gab an, ihre Schwester habe einen schweren Unfall gehabt und sei dabei schwer verletzt worden. Um eine Unterbringung in der Haft zu vermeiden, müssten bei Gericht mehrere zehntausend Euro als Sicherheit hinterlegt werden. Ein anderer Unbekannter gab sich am Telefon als Anwalt aus, der die Zahlung an das Gericht abwickeln soll. Die Angerufene erkannte den Betrugsversuch und ging zum Schein darauf ein. Anschließend verständigte sie aber umgehend die Polizei. Als der angebliche Anwalt vorbeikommen sollte, um mehr als 30 000 Euro abzuholen, erwarteten ihn die Beamten schon. Gegen 16.30 erschien ein älterer Herr aus dem Landkreis Bad-Tölz-Wolfratshausen, um sich das Geld aushändigen zu lassen. Als die Polizisten ihn festnahmen, wehrte er sich. Die Ermittlungen ergaben aber, dass es sich nur um einen Mitarbeiter eines Kurierdienstes handelte, der in den Betrug nicht eingeweiht war.

© SZ vom 16.01.2021 / anh/van
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema