Pasing-Obermenzing:Brücke über die Offenbachstraße kommt Anfang 2022

Mit vierjähriger Verzögerung soll im Frühjahr 2022 nun endlich der Brückenschlag über die Offenbachstraße nördlich der Bahntrasse in Angriff genommen werden. Der Fuß- und Radwegsteg lässt länger als geplant auf sich warten, weil die Angebotspreise für die ursprünglich vorgesehene Massivbauweise so in die Höhe geschnellt waren, dass man sich in den städtische Behörden zu einer Umplanung veranlasst sah.

Jetzt soll das Bauwerk aus Stahl und im Werk vorgefertigt werden - eine neuerliche Ausschreibung war dafür notwendig geworden. Fünf Millionen Euro soll die Brücke kosten, der Bauausschuss des Stadtrats hat der entsprechenden Vorlage gerade einhellig zugestimmt. Ende 2022 können dann, so alles wie geplant fertig wird, Radfahrer und Fußgänger sicher die viel befahrene Offenbachstraße unter sich lassen und vom Pasinger Bahnhof aus das Neubaugebiet an der Paul-Gerhardt-Allee weitaus sicherer und auf kürzerer Strecke erreichen.

Die Brücke soll zwischen den Geländern sechs Meter breit sein und die Offenbachstraße stützenfrei auf einer Länge von 22 Metern überspannen. Visuell und akustisch wird sie von den Bahngleisen abgeschirmt. Das entsprechende Dachkonstrukt hat einen L-förmigen Querschnitt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB