bedeckt München
vgwortpixel

Bundespolizei:Jugendliche pöbeln Frau am Pasinger Bahnhof an

Drei Jugendliche, alle 16 Jahre alt, haben am Freitagabend eine 43-jährige Frau am Pasinger Bahnhof angepöbelt und leicht verletzt. Nach Angaben der Frau soll einer der drei ihr einen heftigen Stoß gegen den Oberkörper versetzt haben. Um nicht hinzufallen, griff die Pasingerin nach dem Angreifer, erwischte aber nur die Kapuze seiner Jacke, die dabei abging. Als sie hinfiel, soll einer der drei ihren Tabaksbeutel genommen und ihn über ihr Gesicht verstreut haben. Erst nach einigen Fußtritten gegen die am Boden Liegende ließen sie von der Frau ab, die ihre Angreifer laut anschrie. Eine zufällig vorbeikommende Streife der Bundespolizei bemerkte das und rief den Rettungsdienst, weil die Frau über Augenreizung durch den Tabak und Schmerzen im Brustbereich wegen der Tritte klagte. Nach der medizinischen Erstversorgung konnte sie aber nach Hause gehen. Die Polizei ermittelt gegen das Trio wegen gefährlicher Körperverletzung.

Auch am Hauptbahnhof kam es in der Nacht zum Samstag und zum Sonntag zu mehreren Schlägereien. In allen Fällen ermittelt die Polizei auch hier wegen gefährlicher Körperverletzung.