München:Online/Offline im Osten

Stadt startet Umfrage zum digitalen Lebensumfeld

Die Digitalisierung aller Lebensbereiche schreitet voran und betrifft längst auch das Miteinander und den gesellschaftlichen Austausch der Bürgerinnen und Bürger. Die Landeshauptstadt München will deshalb die praktischen Folgen dieser Entwicklung näher untersuchen und daraus Schlüsse für das eigene Handeln ziehen. Ganz konkret möchte die Stadtentwicklungsplanung Ziele und Maßnahmen ausarbeiten, wie Digitalisierung genutzt und gestaltet werden kann, um den Alltag der Menschen positiv zu unterstützen. Dies könne etwa, wie es in einer Mitteilung der Rathaus-Pressestelle heißt, durch zusätzliche Informations- und Beteiligungsmöglichkeiten, weitere Online-Dienstleistungen der Stadtverwaltung oder auch neue digital- und datengestützte Infrastrukturen, etwa zur Verkehrslenkung, geschehen.

Mit einer Bürgerbefragung im Handlungsraum 3 der "Perspektive München", dazu zählen Haidhausen, Berg am Laim, Ramersdorf und Obergiesing, geht es jetzt los. Auf diesem Weg will die Stadt Erkenntnisse über den digitalen Alltag der Menschen im Münchner Osten gewinnen. Die Befragung, die sowohl digital als auch analog angeboten wird, findet im Rahmen des bayerischen Modellprojekts "Smart Cities Smart Regions" statt, an dem München mit dem Handlungsraum 3 beteiligt ist. Dessen Bewohner und Akteurinnen können sich über die Internet-Seite www.muenchen.de/handlungsraum drei Wochen lang zum Thema "Ihr digitales Lebensumfeld im Münchner Osten" äußern. Es soll ermittelt werden, wie sie zur Digitalisierung stehen, wie sie digitale Angebote nutzen und welche Chancen und Herausforderungen sie darin sehen. Die Ergebnisse der Bürgerbefragung fließen in die weiteren Projektphasen von "Smart Cities Smart Regions" ein und bilden das Fundament für die folgenden Beteiligungsformate. Dann geht es laut Stadtverwaltung darum, gemeinsam Ziele zu formulieren und konkrete Maßnahmen zu entwickeln.

© SZ vom 29.09.2021 / gru
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB