Rechter Szene-Treff:Wie gefährdet die Demokratie ist, zeigt sich auch in München

Rechter Szene-Treff: Nah am Olympiaturm gelegen: der Veranstaltungsort "Weitblick".

Nah am Olympiaturm gelegen: der Veranstaltungsort "Weitblick".

(Foto: Robert Haas/Bildbearbeitung: SZ)

Eine Eventlocation am Olympiapark hat sich zum Treffpunkt der rechten Szene entwickelt. Was tun? Um die liberale Gesellschaft zu stärken, sollte man bei der jungen Generation anfangen.

Kommentar von Bernd Kastner

München ist eine liberale Stadt. Sie wird gefühlt seit Menschengedenken von SPD-Oberbürgermeistern regiert, inzwischen sind die Grünen zur stärksten Kraft im Stadtrat aufgestiegen. Die AfD holt hier deutlich weniger Stimmen als in Land und Bund, und es gehen schon mal Hunderttausende gegen Rechtsextremismus auf die Straße, um zu protestieren. Und trotzdem. Wie gefährdet die Demokratie ist, zeigt sich auch in München.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusivEventlocation "Weitblick"
:Rechte auf dem Rooftop: Wie ein Münchner Tagungsort zum Szene-Treffpunkt wurde

Eine Veranstaltungs-Location am Olympiapark hat sich über Jahre zu einem Sammelplatz von "Querdenkern", Verschwörungstheoretikern und AfD-Politikern entwickelt. Nun reagieren die Betreiber.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: