Obersendling:Mann erliegt schweren Kopfverletzungen

Der Münchner ist vorvergangene Woche stark blutend auf der Straße gefunden worden. Die Polizei geht von einer Gewalttat aus.

Ein 32 Jahre alter Münchner ist am Freitag an den schweren Kopfverletzungen verstorben, die er zuvor bei einer Auseinandersetzung in Obersendling erlitten hatte. Er war am Samstag, 17. Juli, kurz nach Mitternacht stark blutend in der Boschetsrieder Straße gefunden worden.

In einer nahen Gaststätte war er zuvor mit einer Gruppe noch unbekannter junger Männer in einen Streit geraten, der sich dann auf den Gehweg verlagerte, berichtet die Polizei. Ersten Ermittlungen zufolge war der 32-Jährige von einem der Männer ins Gesicht geschlagen worden, zu Boden gestürzt und mit dem Kopf aufgeschlagen. Die Gruppe sei mit zwei Autos geflüchtet, eins davon soll ein dunkler VW Passat Kombi gewesen sein, nach dem die Polizei sucht. Weil der 32-Jährige gestorben ist, ermittelt die Mordkommission nun wegen Körperverletzung mit Todesfolge.

© SZ vom 28.07.2021 / moe/wean, van
Zur SZ-Startseite
Nullachtneu_TeaserM_400x300@2x

Newsletter abonnieren
:Nullachtneu-Newsletter

Neues aus München, Freizeit-Tipps und alles, was die Stadt bewegt im kostenlosen Newsletter - von Sonntag bis Freitag. Hier anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB