bedeckt München 14°

Giesing:Acht Verletzte durch Verpuffung in Wohnung

Ein lauter Knall riss die Bewohner eines Hauses in Obergiesing kurz nach Mitternacht aus dem Schlaf. Die Explosion war so heftig, dass ein Gutachter statische Mängel am Gebäude feststellte.

Bei einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Obergiesing sind in der Nacht auf Dienstag acht Personen verletzt worden. Ein lauter Knall hatte die Bewohner des Hauses in der Valeppstraße kurz nach Mitternacht aus dem Schlaf gerissen. Eine Anruferin teilte der Polizei mit, dass eine Wohnung in Brand stehe.

Noch vor Eintreffen der Feuerwehr bargen Polizisten einen 33-jährigen Mann mit schweren Brandwunden aus der Wohnung. Dabei erlitt ein Beamter eine Rauchvergiftung, sein Kollege zog sich Schnittwunden zu. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Die offenbar durch eine Verpuffung verursachte Explosion war so heftig, dass ein Gutachter statische Mängel am Gebäude feststellte.

Die betroffene Wohnung sei nicht mehr bewohnbar, teilte die Feuerwehr mit. Die Polizei verdächtigt den 33-Jährigen, die Verpuffung absichtlich herbeigeführt zu haben und hat Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung eingeleitet.

© SZ vom 14.04.2021 / anh/infu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema