bedeckt München 21°

München heute:SZ-Serie "Tatort Region" / Bahn findet Ursache für Gleisüberflutung

Illustration: Alper Özer

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Wer tagtäglich mit Mord und Totschlag zu tun hat und dann von seinem Job sagt, er habe ihn wirklich erfüllt, der muss schon ein hartgesottener Typ sein - oder einer, der als Anwalt der Opfer mit großer Leidenschaft auf Verbrecherjagd gegangen ist. So beschreibt sich Roland Frick, Kommissar im Ruhestand. Bei spektakulären Fällen wie dem Mord an Volksschauspieler Walter Sedlmayr ermittelte er unermüdlich. Seine Erzählung von der atemlosen Jagd nach den Tätern klingt wie aus einem Kriminalroman - übrigens wieder das Lieblingsgenre in der aktuellen Spiegel-Bestsellerliste (Hardcover). Fünf der zehn beliebtesten Bücher dort sind derzeit Krimis.

Welche wahren Kriminalfälle das Leben in und um München herum noch geschrieben hat, darüber berichtet die neue SZ-Serie "Tatort Region". Lesen Sie mit einer Mischung aus Schauder, Spannung und Erinnerung, was sich zutrug, als der Modeschöpfer Rudolph Moshammer getötet wurde, warum sich ein Fürstenfeldbrucker Millionendieb nach seiner Flucht über sechs Länder ausgerechnet in einem Bummelzug nach Zwickau schnappen ließ oder welchen perfiden Plan ein Schwabinger Polizist mit seiner Ex-Geliebten und deren Freund verfolgte.

Lesen Sie aber auch, welche modernen Methoden der Polizei inzwischen zur Verfügung stehen, um Täter möglichst schnell dingfest zu machen oder nach welchen Indizien Gerichte Urteile fällen, wenn handfeste Beweise fehlen. Ich hoffe natürlich, dass Sie nun am besten Urlaub, Zeit und Muße für diese spannende Lektüre haben.

DER TAG IN MÜNCHEN

Entwässerungssystem war offenbar überlastet Die Deutsche Bahn findet die Ursache, warum die Stammstrecke vor einer Woche unter Wasser stand. Es habe ein Problem mit dem Ablauf gegeben, sagt ein Sprecher. Zum Artikel

"Das Krebsgeschwür Antisemitismus gehört leider zur Gesellschaft" Nach zahlreichen Fällen von Judenhass in München fordert der CSU-Politiker Ludwig Spaenle neben "der ganzen Härte des Rechtsstaates" auch Zivilcourage. Zum Artikel

Rooftop auf rostigem Stahl Skulptur mit Dachterrasse: Eine über 30 Meter hohe, begehbare Konstruktion soll Besuchern eine andere Perspektive auf die Landeshauptstadt im Wandel ermöglichen. Zum Artikel

Prinz muss für VIP-Zimmer in Klinik zahlen Mehrere Wochen lag Peter zu Sayn-Wittgenstein-Sayn im Münchner Herzzentrum. Die Rechnung für die Komfortunterbringung zahlen wollte der Prinz nicht - nun wird es noch teurer für ihn. Zum Artikel

MÜNCHEN ERLESEN

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

© SZ.de/flud

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite