bedeckt München 26°

München heute:Stadionnot im Fußball-Profibereich / Bootsfahrverbot auf der Isar

Grünwalder Stadion, 2017

Das Stadion an der Grünwalder Straße: Zu viele Münchner Fußball-Mannschaften im Profibereich wollen hier spielen, das führt unweigerlich zu Kollisionen:

(Foto: Sonja Marzoner)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Nach dem Pokalspiel heute Abend in Cottbus startet der FC Bayern am Freitag in die Bundesliga. Hertha BSC wird zu Gast sein in der Arena in Fröttmaning, diese wird wie so oft ausverkauft sein, und der FCB wird sich einmal mehr freuen, sein eigenes, modernes Stadion zu besitzen. Doch nicht alle Vereine in München haben so komfortable Verhältnisse, was zu einer kuriosen Ballung von Terminen im städtischen Stadion an der Grünwalder Straße führt. Dort wollen diese Saison gleich vier hochklassige Teams spielen: die Löwen, die zweite Mannschaft und die Frauen der Bayern sowie der SV Türkgücü. Das führt zu einer Art Schichtmodell, die einen dürfen vor der Winterpause, die anderen nachher in Giesing auflaufen. Dabei verfügt die Stadt über fünf größere Stadien, und auch der Nachbarort Unterhaching unterhält eines. Doch die Größe, der bauliche Zustand und die Leistungsklassen der Mannschaften passen nicht unbedingt zusammen. Zudem hat München ein Problem, wenn der TSV 1860 oder perspektivisch Türkgücü in die zweite Bundesliga aufsteigen sollten. Denn dafür ist keine der Arenen ausgestattet. Also beschloss der Stadtrat, das Stadion in Giesing entsprechend aufzupeppen. Von einem Neubau des TSV 1860 in eigener Regie geht die Politik längst nicht mehr aus, der Traum von einem eigenen Löwenkäfig lebt wohl nur noch bei Investor Hasan Ismaik und einigen Getreuen.

Dennoch könnte in München ein neues, kleines Stadion für bis zu 2500 Zuschauer entstehen. Zu diesem Schluss kommt das Sportreferat, nachdem es Inventur gemacht hat in den Arenen der Stadt. Was dabei herauskam, welches Stadion mit dem Denkmalschutz zu kämpfen hat und warum das Dantestadion eher amerikanisch angehaucht ist, erfahren Sie auf einem Streifzug über die großen Münchner Fußballfelder.

DER TAG IN MÜNCHEN

Bootsfahrverbot auf der Isar nach mehreren Unfällen Ein Baum liegt zwischen Schäftlarn und Straßlach quer in der Isar. "Es ist echt gefährlich", warnt eine Sprecherin des Landratsamt. Zum Artikel

Feuerwehr rettet 14 Menschen und wird von Autofahrer beschimpft Ein brennender Kinderwagen verqualmt ein Mehrfamilienhaus in Ramersdorf. Weil ein Autofahrer wegen des Feuerwehreinsatzes nicht aus seiner Ausfahrt kommt, rastet er aus. Zum Artikel

Die Partyzone am Elisabethmarkt ist "regelrecht explodiert"​​​​​ Bis zu hundert Personen treffen sich inzwischen jeden Abend auf dem Platz in Schwabing, erzählen Nachbarn und Marktleute. Sie fühlen sich von den Behörden "extrem allein gelassen". Zum Artikel

Keine Autos mehr auf der Brienner Straße Richtung Odeonsplatz Die stark frequentierte Passage ab dem Maximiliansplatz wird zur "unechten Einbahnstraße" - künftig dürfen dort nur noch Radler und Linienbusse in beide Richtungen fahren. Zum Artikel

MÜNCHEN ERLESEN

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

© SZ.de/flud

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite