bedeckt München 22°

München heute:Das neue Biergartengefühl / Radfahrer stirbt nach Unfall mit anderem Radler

Die neue Normalität ist aufwendig - wie hier im Biergarten am Münchner Viktualienmarkt.

(Foto: Stephan Rumpf)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Einen schöneren, einen sonnigeren Tag hätte es dafür kaum geben können: Die Biergärten haben wieder geöffnet. Aber nicht nur sie, sondern auch in Restaurants und Cafés wird draußen wieder bedient. Freilich, auch hier muss sich an Auflagen gehalten werden. Dennoch werden sich wohl viele über die Wiedereröffnungen freuen. Mir sagte kürzlich ein Interviewpartner, er werde in der Nacht auf den heutigen Montag vor seinem Lieblingsbiergarten übernachten. Das war scherzhaft gemeint, aber immerhin.

Wer sich heute in einen Biergarten begeben hat, der wird überrascht sein. Vieles ist anders als noch vor der Corona-Krise. So bestellt man zum Beispiel im Biergarten am Chinesischen Turm bereits, bevor man sich überhaupt einen Platz ausgesucht hat. Das Essen wird dann an den Tisch gebracht. Weitere temporäre Neuerungen: Viele Biergärten grenzen ihre Sitzflächen mit Zäunen ab, bei einigen muss man als Gast eine Marke mit sich herumtragen, damit die Wirte einen Überblick darüber behalten, wie viele Tische schon belegt sind, und ein Kontaktformular muss man eh überall ausfüllen - damit bei einer Infektion mit dem Coronavirus mögliche Kontaktpersonen alarmiert werden können.

Das klingt nach viel? Ist es auch. Steffi Spindler vom Biergarten Hirschau muss für diese administrativen Aufgaben extra jemanden abstellen. Das sagt sie meinem Kollegen Franz Kotteder, der sich heute bei Wirten und Cafébetreibern in der Stadt umgehört hat (SZ-Plus). Immerhin, die Maskenpflicht und das Abfragen von Kontaktdaten scheint von den Besuchern gut angenommen zu werden, schreibt er. Aber noch ist der Andrang auch nicht zu groß, das kann sich jedoch bald ändern, zum Vatertag etwa.

DER TAG IN MÜNCHEN

"Es darf kein verlorenes Schuljahr sein" Zusammen mit Kultusminister Michael Piazolo hat Ministerpräsident Söder am Montag eine Schule in München besucht - und dabei seine Entscheidung untermauert, den Unterricht schrittweise wieder aufzunehmen.

Radfahrer stirbt nach Unfall mit anderem Radler Der Unbekannte fasst den 37-Jährigen so am Arm, dass der daraufhin schwer stürzte. Er erliegt später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Polizei sucht Zeugen.

Paulaner im Tal ist insolvent "Ja, so ist es, ich hab' keine Gäste mehr, ich hab' kein Geld mehr, kein Garnix." Das erste Münchner Traditionswirtshaus muss wegen der Corona-Krise schließen.

Zahl der Neuinfektionen niedrig wie lange nicht Die Stadt meldet am Montag nur sechs Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden mit Sars-CoV-2.

MÜNCHEN ERLESEN

MÜNCHEN BRINGT'S

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

© SZ.de

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite