Süddeutsche Zeitung

Polizei:Rätselhafte Attacke: Not-OP rettet 21-Jährigem das Leben

Eine Gruppe überfällt zwei junge Männer am helllichten Tag mitten in Neuhausen. Ein Opfer wird mit einem Gegenstand auf den Kopf geschlagen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf versuchte Tötung.

Schwere Kopfverletzungen hat ein 21-jähriger Mann am Freitagnachmittag bei einer Attacke erlitten, die der Polizei Rätsel aufgibt. Danach wurden der Mann und ein 20-jähriger Begleiter an der Schluderstraße in Neuhausen von mehreren Tätern angegriffen und mit einem unbekannten Gegenstand auf den Kopf geschlagen.

Der 21-Jährige erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma, eine Schädelfraktur und eine Gehirnblutung - Verletzungen, die wohl zu seinem Tod geführt hätten, wäre er nicht sofort ins Krankenhaus gekommen und operiert worden, nachdem Passanten den Notruf angerufen hatten. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf versuchte Tötung. Der 20-Jährige musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Die Fahndung blieb ohne Erfolg, die beiden Opfer machten bislang auch nur spärliche Angaben zu den Tätern. Deshalb bittet die Polizei mögliche Zeugen, sich zu melden.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6193680
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/stha/dac
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.