bedeckt München 28°

Öffentlicher Nahverkehr:365-Euro-Ticket startet am 1. August

Im Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) steht der Einführung eines verbundweiten 365-Euro-Tickets für Schüler und Auszubildende zum 1. August dieses Jahres nichts mehr im Weg. Hatte Ende April Starnberg als letzter Landkreis im MVV-Verbundraum dem neuen Angebot zugestimmt, votierten nun auch die Gesellschafterversammlung und der Verbundrat des MVV für dessen Finanzierung. Die Kosten von 30 Millionen Euro tragen zu zwei Dritteln der Freistaat Bayern, zu einem Drittel die Landeshauptstadt München und die Landkreise im MVV-Gebiet zusammen. Für einen Pilotzeitraum von zunächst drei Jahren können etwa 360 000 Schüler und Auszubildende mit dem neuen Ticket für einen Euro pro Tag beliebig oft Busse und Bahnen im gesamten MVV-Raum nutzen. Ihre Schule, Ausbildungsstelle oder der Wohnort müssen im Geltungsbereich des MVV-Tarifgebiets liegen.

© SZ vom 16.05.2020 / schub
Die Zahl der Fahrgäste ist wegen der Ausgangsbeschränkungen stark gesunken.

S-Bahn München
:Die Rückkehr zum Normalbetrieb

Weil sich Fahrgäste über zu volle Züge beschwerten, in denen die Abstandsregeln nicht eingehalten werden konnten, fährt die S-Bahn von Montag an wieder ihr reguläres Programm.

Von Andreas Schubert

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite