Süddeutsche Zeitung

Verfolgungsjagd in Schwabing:Motorradfahrer flüchtet und rast über den Gehweg

Passanten müssen sich mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Der 27-Jährige ist für die Münchner Polizei kein Unbekannter.

Ohne Führerschein ist ein 27-Jähriger am Sonntagabend mit seinem Motorrad durch den Münchner Stadtteil Schwabing gebraust. So laut dröhnte der Auspuff, dass auf der Hohenzollernstraße, Ecke Belgradstraße eine uniformierte Streife auf den Mann aufmerksam wurde und ihn kontrollieren wollte. Der jedoch türmte auf halsbrecherische Art - über eine rote Ampel, durch den Gegenverkehr, über Gehwege und in falscher Richtung durch eine Einbahnstraße.

Auf Höhe der Herzogstraße, Ecke Bismarckstraße befanden sich laut Polizei mehrere Passanten auf dem Gehweg, die sich mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen mussten. In der Bismarckstraße verlor die Polizei den Flüchtenden zunächst aus den Augen.

Dann meldete sich ein Anrufer aus der Isoldenstraße: Im Hinterhof sei ein Unbekannter mit Suzuki-Motorrad aufgetaucht und habe sich dort offenbar versteckt. Der 27-Jährige konnte dort gefasst werden. Der in der Gastronomiebranche tätige Mann ist polizeibekannt, auch einschlägig. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs und eines illegalen Kraftfahrzeugrennens. Das Unfallkommando der Polizei, Telefon 089/6216-3322, sucht Zeugen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6219286
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/bm/mah
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.