Milbertshofen: 17-Jähriger angeschossen: Zwei Verdächtige festgenommen

Milbertshofen: Ein Polizeiauto bei einem Einsatz mit Blaulicht.

Ein Polizeiauto bei einem Einsatz mit Blaulicht.

(Foto: Friso Gentsch/dpa)

Bei einem Überfall in Milbertshofen ist das Opfer am Oberkörper schwer verletzt worden. Nun wurden ein 16- und ein 18-Jähriger verhaftet.

Nach einem Überfall mit einem Schuss auf einen 17-jährigen Auszubildenden hat die Polizei in München zwei Jugendliche verhaftet. Eine Spezialeinheit nahm am frühen Freitagmorgen einen 16-jährigen Schüler und einen 18-jährigen Arbeitslosen fest, wie die Beamten mitteilten.

Die beiden jungen Männer stehen im Verdacht, vor gut einer Woche in eine Wohnung eingedrungen zu sein und dem Jugendlichen in den Oberkörper geschossen zu haben. Er wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Ein Ermittlungsrichter ordnete am Freitag für beide Verdächtige Untersuchungshaft wegen versuchten Mordes an.

Zum Motiv der Tat schwieg die Polizei bislang. Auch Details, etwa zur Waffe, wollten die Ermittler erst einmal nicht bekannt geben. Ein Sprecher sagte lediglich, dass sich die Tatverdächtigen und das Opfer kannten. Nach weiteren Verdächtigen fahnde die Polizei intensiv.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusStreit um Bauland
:Wer gewinnt hier?

In Feldkirchen bei München protestieren Bürger - nicht nur gegen ein Seniorenwohnheim: Über Pläne unter Ausschluss der Öffentlichkeit, Zweifel an Investoren, ungewollte Nähe zur AfD und den "Paten von der Saar".

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB