Angebot des Münchner Mietervereins:Mit dem Bus zur Miet-Demo nach Berlin

"Wohnen für alle! Gemeinsam gegen hohe Mieten und Verdrängung" lautet das Motto der Demo, die am 11. September in Berlin stattfinden soll. Der Münchner Mieterverein macht sich zur Teilnahme bereit.

Die Mieten werden immer teurer, viele Menschen haben Angst, sich ihr Zuhause bald nicht mehr leisten zu können. Am 11. September, zwei Wochen vor der Bundestagswahl, findet deshalb in Berlin eine große Demonstration für faire Mieten und bessere Wohnungspolitik statt, an der auch der Münchner Mieterverein teilnimmt.

Münchnerinnen und Münchnern, die an dem Tag ebenfalls für dieses Anliegen auf die Straße gehen wollen, bietet der Verein die Möglichkeit, mit einem Bus nach Berlin zu fahren. Die Busse starten um vier Uhr morgens, zurück sind sie nachts gegen ein Uhr.

Der Verein bittet um Anmeldung bis zum 25. August an mietendemo@mieterverein-muenchen.de oder in der Geschäftsstelle (Sonnenstraße 10). Das Motto der Demo in Berlin lautet: "Wohnen für alle! Gemeinsam gegen hohe Mieten und Verdrängung". Initiatorin ist unter anderem die bundesweite Kampagne Mietenstopp, die ein Aussetzen von Mieterhöhungen für sechs Jahre fordert. In der Zeit müssten weitere Maßnahmen ergriffen werden, um den Wohnungsmarkt langfristig zu beruhigen, heißt es in einer Mitteilung des Mietervereins - etwa eine Reform des Bodenrechts.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB