bedeckt München

Kopfverletzungen:Radfahrer stirbt nach Unfall

Drei Wochen nach einem Unfall zwischen einem Auto und einem Radfahrer auf der Marsstraße ist der 29-jährige Radler am Dienstag seinen schweren Kopfverletzungen erlegen. Dies teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Mann war am 1. November auf der Wredestraße stadteinwärts auf dem Radweg unterwegs gewesen. Als er die Marsstraße überqueren wollte, wurde er frontal von einem Kia erfasst. Er prallte gegen die Windschutzscheibe und wurde gegen einen zweiten Wagen geschleudert. Den Ermittlungen zufolge hatte die 33 Jahre alte Frau am Steuer des Kia eine rote Ampel überfahren. Der Rettungsdienst brachte den Mann in ein Krankenhaus, wo die Ärzte drei Wochen lang um sein Leben kämpften. Am Dienstag gegen 10.40 Uhr ging dieser Kampf verloren.

© SZ vom 26.11.2020 / anh/van
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema