bedeckt München 17°

Maxvorstadt:Illegale Party: Frau flüchtet vor Polizei - und stürzt ab

Eine 24-Jährige hatte mit fünf weiteren Personen in einer Wohnung in der Maxvorstadt gefeiert. Als die Polizei eintrifft, kletterte sie durch ein Fenster aufs Dach.

Auf der Flucht vor der Polizei ist eine 24-Jährige Frau am Samstagabend aus dem Fenster einer Wohnung in der Maxvorstadt geklettert und vier Meter in die Tiefe gestürzt. Die Frau sei auf den Füßen gelandet, aber trotzdem zur Abklärung möglicher Verletzungen mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Die 24-Jährige hatte mit fünf weiteren Personen in einer Wohnung in der Hahnenstraße gefeiert. Als gegen 23.30 die Polizei kam, flüchtete sie zusammen mit einem 32-jährigen Mann durch das Fenster zunächst auf das Dach des Gebäudes. Ein Polizist kletterte über die Feuerleiter nach oben und forderte sie auf, mit ihm hinabzusteigen.

Auf dem Weg abwärts versuchte die junge Frau offenbar, von der Feuerleiter wieder in die Wohnung zu gelangen und rutschte dabei ab. Sie landete in einem Kiesbett. Alle Beteiligten der Party wurden wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz sowie wegen Ruhestörung angezeigt.

© SZ vom 18.01.2021 / anh/mmo/van
Zur SZ-Startseite

SZ PlusShopping in Corona-Zeiten
:Die Freiheit kauf ich mir

Was tut eine Konsumgesellschaft, wenn sie nicht mehr nach Herzenslust konsumieren darf? Sie sucht nach Schlupflöchern und nach Ersatz. In Drogerien, Supermärkten und Einkaufszentren ist noch ein bisschen Shopping möglich. Beobachtungen an einem Samstagnachmittag.

Von Julian Hans

Lesen Sie mehr zum Thema