bedeckt München 17°

Marienplatz:Betrunkener schlägt Frau auf den Po

Ein Mann der U-Bahnwache hat den 23-Jährigen beobachtet und die Polizei gerufen. Er wurde angezeigt, zunächst aber wieder entlassen.

Von Stephan Handel

Im Vorübergehen schnell ein Schlag auf das Gesäß einer jungen Frau: Das fand ein 23 Jahre alter, in München lebender Mann wohl lustig. Dumm für ihn nur, dass ihn dabei - am frühen Freitagabend im U-Bahn-Sperrengeschoss am Marienplatz - ein Mann der U-Bahnwache beobachtete, wie die Polizei berichtet.

Der hielt den Täter fest und rief die Polizei: Seit einer Gesetzesänderung im Jahr 2016 sind solche Taten als "sexuelle Belästigung" im Strafgesetzbuch mit immerhin bis zu zwei Jahren Haft bedroht.

Der Täter war mit etwa 1,5 Promille Alkohol im Blut deutlich betrunken, die Polizisten fanden bei ihm zudem eine Kräutermischung, die ebenfalls Rauschwirkung entfalten kann. Der Mann wurde angezeigt und danach zunächst wieder entlassen.

© SZ vom 03.02.2020/baso

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite