bedeckt München 10°

Polizei:Sexueller Übergriff in der Ludwigsvorstadt

Eine 24-jährige Frau war auf dem Weg in eine Tiefgarage in der Schwanthalerstraße, als ein Unbekannter sie von hinten begrapschte. Es gelang ihr, den Angreifer in die Flucht zu schlagen.

Eine 24-jährige Frau hat sich in der Nacht auf Montag in der Ludwigsvorstadt erfolgreich gegen einen sexuellen Übergriff gewehrt. Sie war gegen 1 Uhr auf dem Weg in eine Tiefgarage in der Schwanthalerstraße, als ein Unbekannter sie von hinten an Busen und Po begrapschte und sie kurz würgte. Es gelang ihr, den Angreifer in die Flucht zu schlagen und die Polizei zu verständigen.

Auf Grundlage ihrer Personenbeschreibung konnte die Polizei bei einer unmittelbar eingeleiteten Fahndung in der Nähe des Tatorts einen 19-Jährigen festnehmen. Nach der Aufnahme der Personalien und einer Befragung durch die Polizei wurde er wieder entlassen. Die 24-Jährige wurde nur leicht verletzt und musste nicht ärztlich behandelt werden, teilte die Polizei am Montag mit. Das Fachkommissariat für Sexualdelikte ermittelt.

© SZ vom 01.09.2020 / anh/kafe

Umstrittene Corona-Regel
:Münchens erstes Wochenende mit Alkoholverbot

Nachts darf in der Öffentlichkeit kein Alkohol mehr getrunken werden, aber hält sich jeder daran? Der völlige Verkaufsstopp erregt zumindest Ärger bei Tankstellen und Kiosken.

Von Julian Hans

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite