Süddeutsche Zeitung

Dramatische Rettungsaktion:Bauarbeiter rettet Frau in der Isar das Leben

Der Mann und seine Kollegen hatten die 37-Jährige im Wasser treiben sehen. Beherzt sprang er hinterher und hielt sie bis zum Eintreffen der Rettungskräfte fest.

An der Ludwigsbrücke im Stadtteil Isarvorstadt ist am Donnerstagnachmittag eine Person aus der Isar gerettet worden. Bauarbeiter, die auf einer Baustelle auf der Brücke beschäftigt waren, bemerkten die Frau gegen 13.30 Uhr in den Fluten. Die Männer setzten umgehend einen Notruf ab. Über die integrierte Leitstelle wurde ein Großaufgebot von Feuerwehr- und Rettungskräften alarmiert.

Während diese noch auf dem Weg zum Ort des Geschehens waren, zögerte einer der Bauarbeiter nicht lange, zog sich aus und sprang ebenfalls ins Wasser. Es gelang ihm, die 37-Jährige zu fassen und sich mitsamt der Frau bis zum Eintreffen der Rettungskräfte an einem Seil festzuhalten, das seine Kollegen ins Wasser geworfen hatten.

Nach Eintreffen des Großaufgebots sprangen einige Einsatzkräfte der Feuerwehr ebenfalls ins Wasser und sicherten die Frau. Trotz seiner Unterkühlung konnte ihr Retter noch aus eigener Kraft aus dem Wasser steigen, um sich umgehend in einem Baucontainer aufzuwärmen. Die 37-Jährige wurde über eine Steckleiter von den Einsatzkräften gerettet, anschließend in einem Rettungswagen versorgt und in eine Münchner Klinik transportiert. Die Hintergründe des Vorfalls sind bislang nicht vollständig geklärt. Aktuell geht die Polizei von einem Unfall aus.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6606915
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/kah
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.