Konzert in der Olympiahalle:Lucianos Fehlzündung

Konzert in der Olympiahalle: "Wir kommen von ganz unten und sind sehr dankbar, auf solchen Bühnen zu stehen", sagt der Rapper Luciano bei seinem Auftritt in der Olympiahalle. Hier ein Foto von seinem Konzert in Köln.

"Wir kommen von ganz unten und sind sehr dankbar, auf solchen Bühnen zu stehen", sagt der Rapper Luciano bei seinem Auftritt in der Olympiahalle. Hier ein Foto von seinem Konzert in Köln.

(Foto: Christoph Hardt/IMAGO/Panama Pictures)

Die "Seductive"-Tour des Rappers war in München nicht so "loco" wie erwartet. Was in den sozialen Medien wie der heißeste Scheiß verkauft wird, kommt hier nur lauwarm an.

Von Allegra Knobloch

"Die Party flippt", rappt Luciano auf seiner "Seductive"-Tour - aber die Party in der Olympiahalle will nicht so richtig in Schwung kommen. Was auf Lucianos Instagram- und Tiktok-Account wie der heißeste Scheiß verkauft wird, wird in München lauwarm serviert. Ohne Voract schwebt der reichweitenstärkste Rapper Deutschlands um kurz nach 20 Uhr über ein Podest auf die Bühne und performt zwei Stunden lang seine neuen Songs sowie die Hits aus alten Zeiten. Nicht mehr, nicht weniger.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMusik-Business
:"Wenn ein 15-Jähriger mein Handy finden würde, der würde durchdrehen"

Natascha Augustin hat Capital Bra und andere Deutsch-Rapper unter Vertrag genommen und den Musikverlag Warner Chappell Music Germany damit zum Marktführer gemacht. Wie ist es als Frau in einem Männer-Business?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: