Schulstart:"Die Masken und das Homeschooling haben viele Kinder irritiert"

Lesezeit: 3 min

Erster Schultag für Erstklässler an der Grundschule Tumblinger Straße 6

Große Tüten, große Erwartungen: Fin und David (von links) sind jetzt Schulkinder, ihre Eltern haben sie am Dienstag das erste Mal zum Unterricht gebracht.

(Foto: Florian Peljak)

Gerd Schulte-Körne, Leiter der Kinder und Jugendpsychiatrie der LMU, über die Ängste von Kindern in der Corona-Krise und wie man bewusst für bessere Laune sorgen kann.

Interview von Ekaterina Kel

In der Debatte um die richtigen Corona-Maßnahmen fehlt eine wichtige Stimme, findet Gerd Schulte-Körne: die der jungen Generation. Er leitet die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) und beobachtet, dass durch die Schulschließungen und Kontaktverbote Kinder und Jugendliche besonders stark betroffen sind. Nach den Ferien beginnt der Unterricht für die meisten mit Maskenpflicht. Auf dem Portal "Corona und Du" gibt er zum Einstieg in den neuen Schulalltag konkrete Tipps, wie sie ihren Alltag und ihre Laune aktiv verbessern können.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
anne Fleck Müde
Gesundheit
»Kaffee? Probieren Sie mal zwei Gläser Wasser«
SZ-Magazin
Shane MacGowan im Interview
"Ich habe nichts verpasst"
Holding two wooden circles in the hands one face is sad the other one is smiling, porsitive and negative emotions, rating concept, choosing the mood; Flexibilität
Psychologie
"Inflexibilität im Geiste fördert Angst und Stress"
Salatsauce
Essen und Trinken
Die unterschätzte Kunst der Salatsauce
Mornings; single
Liebe und Partnerschaft
»Was, du bist Single?«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB